https://www.faz.net/-guw-aaqv4

Sterben in der Pandemie : Das nächste Mal sah sie ihren Vater an seinem Sterbebett

Die Porträtfotos von Maria und Horst Escher vom Tag der Beerdigung auf dem Smartphone ihrer Tochter Christiane Escher. Bild: Robert Gommlich

Sechs Tage liegen zwischen dem Tod von Horst und Maria Escher. Doch für die Tochter sind es Welten. Beide starben am Coronavirus. Von ihrer Mutter konnte Christiane Escher Abschied nehmen. Ihren Vater musste sie allein lassen.

          10 Min.

          Wir haben Corona unseren Tribut gezollt, sagt Christiane Escher, während sie vor den zwei Erdhügeln und dem Holzkreuz steht, dem noch frischen Grab ihrer Eltern auf dem Friedhof in Stollberg im Erzgebirge. Auf dem hellen Holz stehen die Namen von Maria und Horst Escher, beerdigt am Tag vor Heiligabend, im sechzigsten Jahr ihrer Ehe. Beide hatten sich mit dem Coronavirus infiziert, sind an Covid-19 gestorben. Sechs Tage liegen zwischen dem Tod von Horst und Maria Escher. Doch für die Tochter sind es Welten.

          Sofia Dreisbach
          Redakteurin in der Politik.

          Von ihrer Mutter konnte Christiane Escher Abschied nehmen. Sie starb in ihrem Zuhause in Neuwürschnitz, die Tochter neben sich. Horst Escher dagegen musste sie allein lassen. Er starb auf der Intensivstation des Kreiskrankenhauses Stollberg. In den neun Tagen in der Klinik, den letzten seines Lebens, durfte Christiane Escher ihn nur einmal besuchen – als er im Sterben lag, schon nicht mehr mit ihr kommunizieren konnte. Jetzt, vier Monate später, sagt sie, diese Form des Abschieds sei unbarmherzig. „Der Kopf sagt einem, dass das nicht anders ging, aber das Herz sagt: Es wird immer fehlen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.