https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/usa-erreichen-neuen-hoechststand-bei-corona-neuinfektionen-16833581.html

40.000 Fälle an einem Tag : Amerika erreicht neuen Höchststand bei Neuinfektionen

  • Aktualisiert am

Im Griff von Corona: Jogger vor geschlossenem Geschäft in New York Bild: dpa

Der bisherige Rekordwert von rund 36.400 Corona-Neuinfektionen an einem Tag ist in den Vereinigten Staaten deutlich übertroffen worden. Texas, Arizona, Florida und New Mexico wollen angekündigte Lockerungen vorerst nicht umzusetzen.

          1 Min.

          Mit rund 40.000 gemeldeten Fällen hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen in den Vereinigten Staaten am Donnerstag einen neuen Höchststand erreicht. Damit ist der bisherige Rekordwert von rund 36.400 Neuinfektionen vom 24. April überstiegen, wie aus Zahlen der John-Hopkins-Universität hervorgeht.

          Die „Washington Post“ hatte zuvor von über 39.327 gemeldeten Neuinfektionen am Donnerstag berichtet. Demnach planen Bundesstaaten wie Texas, Arizona, Florida und New Mexico, angekündigte Lockerungen vorerst nicht umzusetzen. Allein in Texas sei ein neuer Rekord von 6000 neuen Fällen binnen 24 Stunden erreicht worden. In den Vereinigten Staaten sind damit über 2,4 Millionen Infektionen mit Sars-CoV-2 bekannt geworden. Mehr als 124.000 Menschen sind mit dem Virus gestorben.

          Angesichts der steigenden Zahlen in Amerika rief Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Deutschen weiterhin zu Vorsicht in der Pandemie auf. „Das ist eine eindringliche Warnung an uns in Deutschland, wachsam zu bleiben“, schrieb Spahn am Freitag auf Twitter. 40.000 Neuinfektionen in den Verinigten Staaten an einem einzigen Tag zeigten, dass die Pandemie ihren weltweiten Höhepunkt noch nicht erreicht habe. „Wo das Virus eine Chance bekommt, breitet es sich aus“, schrieb der Gesundheitsminister weiter.

          Weitere Themen

          Leute der Woche

          FAZ Plus Artikel: : Leute der Woche

          Top: Oliver GlasnerMeistermacher, hat die Eintracht in einen exklusiven Zirkel geführt. Als Europapokalsiegertrainer ist der Coach auf seinem Karrieregipfel...

          Topmeldungen

          Corona-Welle : Muss sich Nordkorea jetzt öffnen?

          Kim Jong-un hatte gehofft, das Coronavirus werde sein Land nie erreichen. Jetzt ist es da – und Impfstoff fehlt. Der Machthaber weist die Schuld von sich.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.
          Eine Collage von Bildern von Dmytro Kosatskij, des letzten Fotografen im Werk Asow-Stahl von Mariupol

          Kolumne „Bild der Woche“ : Apokalyptische Fotos aus dem Asow-Stahlwerk

          Eine Collage von Dmytro Kosatskij: Er ist der letzte Fotograf im Asow-Stahlwerk von Mariupol. Viele Ukrainer posten und re-posten solche Collagen im Moment, in der Hoffnung, dass es die Überlebenschancen der Verteidiger gegen die russischen Aggressoren erhöht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige