https://www.faz.net/-guw-9zyc2

Urlaub in Corona-Zeiten : Was Reisende nun beachten müssen

  • -Aktualisiert am

Ist das Entspannung oder Stress? Zugangsregeln am Strand von Haffkrug an der Ostsee Bild: dpa

Die Sommerferien nahen und auch die Grenzen öffnen wieder. Dennoch wird das Reisen in diesem Jahr anders aussehen. Was kommt im Sommerurlaub auf uns zu? Zehn Fragen, zehn Antworten.

          6 Min.

          Deutsche sind Weltmeister im Reisen. Das ist bekannt, und so ist es nicht verwunderlich, dass sie, kaum sind Lockerungen und Grenzöffnungen in Sicht, über Urlaub in Corona-Zeiten nachdenken. Nach momentanem Stand hebt die Bundesregierung ihre Reisewarnung ab dem 15. Juni für 31 EU-Länder auf. Mit der Türkei wurde noch keine Regelung getroffen. Davon unabhängig planen alle europäischen Länder, ihre Grenzen bis Anfang Juli wieder für Touristen zu öffnen. Auch innerhalb Deutschlands gibt es immer mehr Möglichkeiten. Nach Mecklenburg-Vorpommern, dem liebsten inländischen Reiseziel der Deutschen, dürfen Urlauber seit vergangenem Montag schon wieder reisen. Es spricht also doch vieles für Sommerferien 2020 woanders, auch wenn diese, wie nicht nur Außenminister Heiko Maas sagte, anders sein werden, als wir sie kennen.

          Doch wie sehen diese Andersartigkeiten aus? Welche Vorbereitungen können helfen, um die Urlaubsreise mit einem guten Gefühl anzutreten und hoffentlich gesund wieder zurückzukehren? Wir haben nach Antworten gesucht und mit Professor Thomas Mertens darüber gesprochen. Er leitete fast drei Jahrzehnte lang die Virologie des Uniklinikums Ulm. Zudem sitzt er der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (RKI) vor. Seine wichtigste Empfehlung vorab (auch) für den Urlaub lautet: Nicht in Menschenansammlungen aufhalten, erst recht nicht in geschlossenen Räumen!

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+