https://www.faz.net/-guw-aahgy

Übriggebliebene Dosen : Lohnt sich das Warten vor dem Impfzentrum?

Bei dem Versuch, im Frankfurter Impfzentrum ohne Termin eine Impfung zu ergattern, gilt es einige Hindernisse zu überwinden. Bild: dpa

Wer abends nur lange genug vor einem Impfzentrum herumlungert, wird vielleicht geimpft, weil Impfstoff übrig ist – oder? Wir haben uns umgeschaut.

          2 Min.

          „Bitte reisen Sie NICHT an, wenn Sie KEINEN Impftermin haben! Impfwillige ohne Termin erhalten keinen Zugang zum Impfzentrum“, so steht es auf der Homepage der Stadt Frankfurt am Main. Aber erst vor einer Woche habe ich in dieser Zeitung gelesen, dass in einem großen deutschen Impfzentrum immer wieder Impfdosen übrig bleiben und die Impfärzte dann verzweifelt versuchen, noch impfberechtigte Bürger zu finden. Vielleicht also kann ich ja auch hier in Frankfurt beobachten, dass einzelne Wartende unverhofft Erfolg haben? Immerhin steigt gerade die Zahl der gelieferten Impfdosen und damit vielleicht auch die der übrig gebliebenen Dosen.

          Katrin Hummel
          (mel.), Leben

          Als ich am Donnerstagabend gegen 18 Uhr vor dem Impfzentrum ankomme, liegt der riesige Platz vor dem Eingang verwaist da. Nur eine Handvoll Ordner steht in Leuchtwesten herum. Und ein mittelaltes Pärchen, die Frau hält Impfunterlagen in der Hand. Ob er darauf spekuliert habe, als ihr Begleiter auch geimpft zu werden, frage ich den Mann. Aber noch bevor er antworten kann, treten eine Security-Mitarbeiterin und ihr drohend blickender, tätowierter Kollege zu uns und fragen, was ich hier zu suchen hätte. Als sich herausstellt, dass ich Leute suche, die darauf spekulieren, hier spontan geimpft zu werden, muss ich mich 50 Meter vom Eingang entfernen. Ich stehe jetzt zwischen einem Radweg und einer vierspurigen Straße, und in meinem Rücken rauscht der Feierabendverkehr vorbei. Schlechte Rechercheposition.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Nummer drei: Elise Stefanik im Januar 2020 nach Trumps Freispruch im Weißen Haus.

          Machtkampf der Republikaner : Aufstieg einer glühenden Trumpistin

          Die vergangenen Tage haben eindrücklich gezeigt: Auch nach der Wahlniederlage hat Donald Trump die Fraktion der Republikaner unter Kontrolle. Sein neuester Coup ist die Beförderung von Elise Stefanik.

          Die sagenhafte Superyacht : Abenteuer on the rocks

          Keiner dieser Gin-Paläste: Mit „Ragnar“ kreuzt eine der ungewöhnlichsten Yachten über die Ozeane. Sie kann Eis brechen und der Forschung helfen.

          So sieht die moderne Küche aus : Heiß und trendig

          Corona schickt die Menschen zurück an den Herd. Das hat zur Folge, dass viele ihre Küche neu einrichten. Die Nachfrage nach Geräten ist zurzeit enorm. Falls sie noch nicht bestellt haben: Wir helfen und zeigen Ihnen, was momentan in der Küche so angesagt ist.