https://www.faz.net/-guw-a1wvg

Bilanz nach Camp-Abbruch : Hunderte Kinder in amerikanischem Sommerlager mit Corona infiziert

  • Aktualisiert am

Singen, tanzen, Sport machen – und das alles ohne Maske. In einem amerikanischen Sommercamp für Kinder hat das zu mehreren Hundert Infektionen geführt (Symbolbild). Bild: Reuters

Ende Juni war ein Sommercamp in Georgia aufgrund einer Corona-Infektion abgebrochen worden. Nun ist klar: Fast die Hälfte der 600 Teilnehmer hatte sich angesteckt. Der Fall verrät viel über die Ansteckungsgefahr bei Kindern.

          1 Min.

          Hunderte Kinder haben sich in einem Sommerlager in den Vereinigten Staaten mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Mindestens 260 der 597 Teilnehmer des Lagers im Bundesstaat Georgia seien positiv getestet worden, erklärte die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC am Freitag. Die tatsächliche Zahl der Infizierten dürfte noch deutlich höher liegen, denn nur für gut die Hälfte der Teilnehmer lag demnach ein Testergebnis vor.

          Das Lager war Ende Juni abgebrochen worden, nachdem ein jugendlicher Betreuer positiv auf das Virus getestet worden war. Wie aus einem Bericht des CDC hervorgeht, wurde daraufhin ein Großteil der Teilnehmer getestet – 260 von 344 Tests fielen positiv aus. Drei Viertel der Infizierten entwickelten leichte Symptome, die anderen zeigten keine Anzeichen einer Erkrankung.

          Der Großteil der Teilnehmer – Kinder und Betreuer gleichermaßen – waren den Angaben nach jünger als 21 Jahre. Sie „nahmen an einer Vielzahl von Innen- und Außenaktivitäten teil, darunter tägliches kräftiges Singen und Anfeuern“, heißt es im CDC-Bericht. Die Unterbringung erfolgte in Hütten mit bis zu 26 Schlafplätzen.

          Die Veranstalter des Camps hätten den Rat des CDC nicht befolgt, das Tragen von Stoffmasken für alle verpflichtend zu machen, hieß es in dem Bericht weiter. Allerdings hätten alle Teilnehmer zuvor einen negativen Corona-Test vorgewiesen, Hygienemaßnahmen seien befolgt und die Teilnehmer in kleinere Gruppen aufgeteilt worden.

          Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass sich das Virus auch unter jungen Menschen sehr schnell ausbreiten kann, erklärte die Behörde. Zudem sei offensichtlich, „dass Kinder aller Altersgruppen anfällig für eine SARS-CoV-2-Infektion sind und, im Gegensatz zu frühen Berichten, eine wichtige Rolle bei der Übertragung spielen könnten“.

          Weitere Themen

          Spahn warnt vor „Wettlauf der Lockerungen“

          Corona-Liveblog : Spahn warnt vor „Wettlauf der Lockerungen“

          Taiwan meldet höchste Zahl an Neuinfektionen seit Pandemiebeginn +++ Großbritannien gilt wieder als Risikogebiet +++ Spahn mit AstraZeneca-Vakzin geimpft +++ WHO-Chef fordert Impfstoff für ärmere Länder statt für Kinder +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          So einfach ist das: Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) mit einer Illustration zum neuen Klimaschutzgesetz.

          Gesetz wegen Karlsruhe? : Holterdiepolter in die Klimaneutralität

          Die Koalition begründet das neue Klimaschutzgesetz mit dem Karlsruher Urteil zur Klimapolitik. Der wahre Grund ist der Wahlkampf und die Angst vor den Grünen. Anspruch und Wirklichkeit klaffen nun weiter auseinander denn je.
          Der amerikanische Präsident Joe Biden am 7. Mai im Weißen Haus

          Eskalation im Nahen Osten : Nicht auf Bidens Radar

          Die Eskalation im Nahen Osten bringt den amerikanischen Präsidenten in eine heikle Lage. In seiner Partei wird der israelfreundliche Kurs vom linken Flügel zunehmend in Frage gestellt – zur Freude der Republikaner.
          Israels Raketenabwehrsystem Iron Dome fängt Raketen ab, die vom Gazastreifen aus abgefeuert wurden, gesehen von Aschkelon am Freitag.

          Mehr Geschosse aus Gaza : Im Hagel der Hamas-Raketen

          Laut den israelischen Streitkräften wurden seit Montag mehr als zweitausend Geschosse auf Israel abgefeuert. Das zeigt: Die Feuerkraft der Hamas und anderer Milizen ist gewachsen. Doch wie ist ihnen das gelungen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.