https://www.faz.net/-guw-a5tjm

Ende der Pandemie möglich? : „Den idealen Impfstoff gibt es noch nicht“

Wecher Impfstoff soll es sein? Bild: dpa

Mehrere Corona-Impfstoffe stehen vor der Zulassung. Aber was können die Vakzine wirklich? Kann die medizinische Exit-Strategie aufgehen? Ein Gespräch mit Professor Stefan H.E. Kaufmann – einem der erfahrensten Immunologen im Land.

          6 Min.

          Herr Professor Kaufmann, drei Impfstoffe vor der Zulassung, das lässt hoffen. Aber nicht alle sind vergleichbar. Warum sollte man den weniger wirksamen Oxford-Impfstoff von Astra-Zeneca nehmen wollen?

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Dieser Impfstoff wird wahrscheinlich rascher als die mRNA-Impfstoffe zu einem günstigen Preis in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen verfügbar werden. Astra-Zeneca hat mit der Bill & Melinda Gates Stiftung und der Global Alliance for Vaccines and Immunizations zusammen mit dem Serum Institute of India entsprechende Verträge abgeschlossen. Das ist natürlich auch eine gute Nachricht. Auch die Aussage, dass der Impfstoff von Älteren sehr gut vertragen wird, lässt hoffen. Jetzt müssen aber erst einmal die Daten genauer analysiert werden, ob bei den Älteren auch ein statistisch haltbarer Schutz gegen schwere Erkrankung erzielt wurde. Erfreulich ist natürlich für uns, dass die EU nun für mehrere erfolgreiche Impfstoffe Lieferabkommen abgeschlossen hat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Susanne Eisenmann mit Friedrich Merz im September in Murrhardt

          Südwest-CDU : Die Merz-Fans müssen sich mit Laschet arrangieren

          Die CDU in Baden-Württemberg wollte Friedrich Merz als Parteichef. Es wurde Armin Laschet. Für die Spitzenkandidatin im Südwesten, Susanne Eisenmann, ist das Ergebnis die zweite Niederlage binnen weniger Tage.