https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spiegel-raet-zu-corona-tests-vor-familientreffen-an-ostern-17948052.html

Wegen Familienfeiern : Spiegel rät zu Corona-Tests vor Ostern

  • Aktualisiert am

Familienministerin Anne Spiegel (Grüne) am 30. März in Berlin Bild: dpa

Bundesfamilienministerin Anne Spiegel empfiehlt Corona-Schnelltests vor Familienfeiern an Ostern. Es gebe jeden Tag immer noch 300 Corona-Tote, mahnt sie.

          1 Min.

          Angesichts der immer noch hohen Corona-Infektionszahlen rät Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) zu Corona-Tests vor Familientreffen an Ostern. „Ich wünsche den Familien von Herzen, dass sie an Ostern zusammenkommen können. Ich rate dazu, dass sich alle vorher mit einem Schnelltest testen“, sagte Spiegel den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreise, solle dort eine FFP2-Maske tragen.

          „Wir haben jeden Tag 300 Corona-Tote“, mahnte Spiegel. Dies sei sehr besorgniserregend. „Daher sollten wir weiter Maske tragen in allen Situationen, in denen wir sie bisher getragen haben“, empfahl die Grünen-Politikerin. Dies sei „auch eine Frage der Solidarität gegenüber der älteren Generation und gegenüber den Jüngsten.“

          Fachleute sprechen von hoher Dunkelziffer

          Die Vereinigung Akkreditierter Labore in der Medizin wies darauf hin, dass weiterhin von einem hohen Infektionsgeschehen und einer relativ hohen Dunkelziffer Infizierter auszugehen sei. In der vergangenen Woche gab es laut der 350.000 weniger PCR-Tests in Deutschland als in der Woche zuvor. Die Zahl der positiven Tests sei darunter mit 53 Prozent jedoch weiterhin hoch gewesen, was darauf hindeute, dass sich das Infektionsgeschehen immer noch auf hohem Niveau bewege. Der Verband geht demnach davon aus, dass eine bedeutende Zahl von Infizierten nicht getestet wird und deshalb auch nicht in die Corona-Statistik eingeht.

          Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, hatte am Freitag die Einschätzung geäußert, dass die tatsächlichen Corona-Infektionszahlen etwa doppelt so hoch sind wie die offiziell erfassten. Am Samstagmorgen hatte das RKI die Zahl der registrierten Neuinfektionen innerhalb eines Tages mit 150.675 angegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sank auf 1141,8 nach 1181,2 am Vortag. Zudem wurden 309 weitere Todesfälle von Corona-Infizierten innerhalb von 24 Stunden registriert.

          Weitere Themen

          Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.

          Terroranschlag auf Hotel in Mogadischu

          Somalische Hauptstadt : Terroranschlag auf Hotel in Mogadischu

          In der somalischen Hauptstadt Mogadischu haben Bewaffnete der Al-Schabab-Miliz ein Hotel gestürmt. Mindestens vier Menschen sollen dabei getötet worden sein - wahrscheinlich sind es weitaus mehr.

          Topmeldungen

          Qatar-Fans sticheln gegen DFB : Was hinter den Özil-Plakaten steckt

          Beim Spiel gegen Spanien sorgen einige Zuschauer für Aufsehen: Sie halten Porträts des früheren deutschen Nationalspielers Mesut Özil in die Höhe. Das hat mit einem Vorfall aus dem Jahr 2018 zu tun.
          Pendler warten auf die S-Bahn – und auf das günstige 49-Euro-Ticket.

          F.A.Z. exklusiv : Verkehrsbetriebe: 49-Euro-Ticket erst ab Mai

          Kommunen und ihre Verkehrsbetriebe fürchten finanzielle Verluste wegen eines billigen 49-Euro-Tickets zu Gunsten von Pendlern und Touristen. NRW-Minister Krischer warnt vor einer „Vollkaskomentalität“.
          Bundeskanzler Olaf Scholz beim Besuch einer Übung der Bundesweh am 17. Oktober 2022 in Ostenholz.

          Ausrüstung der Bundeswehr : Munition für zwei Tage

          Die Aufrüstung der Bundeswehr läuft schleppend. Vor allem fehlt es auch an Munition. Nun streiten Ampel, Union und Industrie um schuldhafte Versäumnisse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.