https://www.faz.net/-guw-9xl89

„Überlegenes System“ : Chinas Rückkehr als Retter

Seidenstraße der Gesundheit? Xi Jinping (rechts) empfing Aleksandar Vučić im vorigen April in Peking. Bild: EPA

Peking schickt Ärzte, Peking liefert Ausrüstung. So will Xi Jinping vergessen machen, wie und wo die Corona-Krise begann. Europäische Länder spielen das Spiel mit. In höchster Not.

          5 Min.

          Als Serbiens Präsident Aleksandar Vučić in der Nacht zum Montag den nationalen Notstand ausrief, verband er das mit einem Hilferuf und mit einem Angriff. Allein China könne Serbien nun retten, sagte er, und: „Europäische Solidarität existiert nicht. Das war ein Märchen auf Papier.“ Aus den Staaten der Europäischen Union könne Serbien keine medizinische Ausrüstung einführen. Weil nun aus Europa keine Hilfe zu erwarten sei, lege die serbische Regierung jetzt die größte Hoffnung in das einzige Land, das den Serben in dieser schwierigen Lage helfen könne, nämlich in die Volksrepublik China.

          Friederike Böge

          Politische Korrespondentin für Ostasien.

          Stephan Löwenstein

          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.

          Michael Martens

          Korrespondent für südosteuropäische Länder mit Sitz in Wien.

          Matthias Rüb

          Politischer Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta mit Sitz in Rom.

          Er habe sich mit einem Brief an deren Präsidenten gewandt, so Vučić, der Xi Jinping einen „lieben Freund“ und Bruder nannte – „nicht nur meinen persönlichen, sondern einen Bruder dieses Landes“. Unter anderem hat Serbien China laut Vučić um die Entsendung von Ärzten gebeten. Allen Ausländern außer Chinesen sei dagegen die Einreise nach Serbien untersagt, erläuterte Vučić den Ausnahmezustand.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

          Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

          Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.