https://www.faz.net/-ivn
Alles muss raus: Viele Bars in Madrid leben vom Open-Air-Geschäft.

Gastronomie in Spanien : Neue Bar, neues Glück

In Spanien haben seit Beginn der Pandemie schon mehr als 100.000 Lokale aufgegeben. Nun setzen die Wirte auf ihre neuen Terrassen. In Madrid breitet sich mediterranes Lebensgefühl aus.
Schulkinder in Buenos Aires: Angesichts der zweiten Corona-Welle in Argentinien sollen Schulen und Kindergärten bis Ende April schließen.

Corona-Pandemie weltweit : So viele Neuinfektionen wie noch nie

Innerhalb einer Woche sind weltweit 5,2 Millionen neue Infektionsfälle registriert worden – ein neuer Rekordwert. WHO-Fachleute sind auch besorgt über die vielen Krankenhauseinweisungen von 25- bis 59-Jährigen.
Weiterhin zuhause unterrichtet werden alle Kinder, deren Eltern mit den Schnelltests nicht einverstanden sind.

Hessische Schulen : Am ersten Schultag bleiben viele daheim

Ein großer Teil der hessischen Schüler hat nach den Osterferien wieder mit dem Homeschooling begonnen. In sieben Landkreisen sind die Schulen komplett geschlossen, in anderen setzt man auf Selbsttests.

Corona-Impfung : Die Betriebsärzte stehen bereit

Gäbe es genügend Impfstoff, könnten auch in der Rhein-Main-Region schnell mehr Menschen geimpft werden als zurzeit. Denn viele Unternehmen wollen unterstützen. Im Juni könnten sie loslegen, sagt Bundesgesundheitsminister Spahn.
Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 36:35

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Kann das Virus die Impferfolge torpedieren?

Sars-CoV-2 ist auf der Flucht vor den Antikörpern, die uns nach der Impfung schützen sollen. Wie lässt sich das verhindern, und welche Impfstoffe sind betroffen? Wir besprechen aktuelle Studien, die sich mit möglichen Abwehrstrategien beschäftigen.

Die Corona Pandemie

Alle Zahlen zur Pandemie

Seite 3/51

  • Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 32:02

    F.A.Z. Wissen – der Podcast : Wie wirksam sind Ausgangssperren?

    Kann die dritte Welle wirklich dadurch gebrochen werden, dass die Menschen nachts zuhause bleiben müssen? Erfahrungswerte gibt es mittlerweile aus vielen Ländern. Wir diskutieren die aktuelle Studienlage.
  • Höchst gefährlich: Wer gefälschte Impfnachweise kauft, macht sich strafbar.

    Gefälschte Impf-Nachweise : Polizei prüft größeres Betrugsverfahren

    Offenbar sind mehr gefälschte Impf-Nachweise im Umlauf als bisher bekannt. Die Frankfurter Polizei geht derzeit einem größeren Fall von Urkundenfälschung nach, ein weiteres Verfahren bahnt sich an.
  • Ein Kubaner wird in einem Test mit dem Corona-Impfstoff-Kandidaten Soberana 2 geimpft.

    Raúl Castro tritt in Kuba ab : Brüder, zur Sonne, zur Impfung

    Weil sie sonst wenig vorzuweisen hat, setzt Kubas Regierung die Hoffnung auf seine Impf-Forscher und ein paar Reformen: Raúl Castro gibt die Parteiführung ab – an einen Hardliner. Doch der eigentliche starke Mann ist ein anderer.
  • Der französische Präsident Emmanuel Macron am 17. März bei einem Krankenhausbesuch am Stadtrand von Paris

    Öffnungen in Frankreich : Macron kümmert sich nicht um Inzidenzwerte

    Frankreich arbeitet an einem abgestuften Öffnungsplan nach britischem Vorbild – trotz hoher Infektions- und Todeszahlen. Inzidenzen oder die Auslastung der Intensivstationen sollen bei den Lockerungen keine Rolle spielen.
  • „Der Schutz der Gesundheit geht vor“: 05-Sportvorstand Christian Heidel

    Nach Hertha-Spielabsage : Mainz wünscht gute Besserung

    Nach vier Corona-Fällen beim Bundesligaklub Hertha BSC wird das Duell mit Mainz 05 abgesagt. In Berlin muss das Team in Quarantäne, in Mainz zeigen die Verantwortlichen Verständnis.
  • Giovanni Bellini: Die Auferstehung Christi.

    Gottes Schuld an Corona : Der Himmel schweigt

    Steckt hinter Covid-19 eine Fledermaus oder doch eine höhere Macht? Die Pandemie fordert die Theologie heraus: Könnte das Coronavirus nicht in Wirklichkeit eine Strafe Gottes sein?
  • Astra-Zeneca ist unter den Impfwilligen sehr unbeliebt.

    Impfung ab 60 Jahre : Astra-Zeneca umständehalber abzugeben

    Wer in Hessen über 60 Jahre alt ist, kann sich ab sofort zur Impfung anmelden - sofern er bereit ist, sich mit Astra-Zeneca impfen zu lassen. Ein Viertel der Termine mit dem Vakzin wird momentan nicht wahrgenommen. In Frankfurt werden Nachrückerplätze jetzt verlost.
  • Bearbeitung von Verbrechen: Die Kriminalpolizei ist in ihrer Arbeit ebenso gefährdet durch das Coronavirus wie die Schutzpolizei.

    Kripo bekommt Priorität : Geimpft zur nächsten Leiche

    Das hessische Innenministerium hat seine Impftstrategie für die Polizei angepasst. Die Beamten der Kriminalpolizei sollen schneller berücksichtigt werden, vor allem auch wegen vieler Einsätze im „häuslichen Umfeld“.
  • Schanghais Skyline

    18,3 Prozent Wachstum : Die Zahl, aus der Chinas Träume sind

    Verglichen mit dem Corona-Jahr wächst Chinas Wirtschaft im ersten Quartal um sagenhafte 18,3 Prozent. Das erste Quartal 2020 war allerdings wegen der Pandemie auch besonders schlecht. Das stört Peking wenig: Das Comeback des Jahrtausends füttert Chinas Machtanspruch.
  • Für manche Geld wert: Ein Impfausweis nach erfolgreicher Astra-Zeneca-Impfung gegen das Coronavirus.

    Frankfurt : Gefälschte Impfausweise in Umlauf

    Das Frankfurter Gesundheitsamt warnt vor gefälschten Impfausweisen, die derzeit online angeboten werden. Doch es scheint auch einen Schwarzmarkt auf der Straße zu geben.
  • Waldreich: Die Gegend im Hunsrück, hier der Nationalpark Hunsrück-Hochwald

    Dorf ohne Corona-Fall : „Die Kleinheit ist wichtig“

    Unter den Einwohnern von Lieg gab es bisher keinen Corona-Fall. Im Interview erzählt Ortsbürgermeister Heinz Zilles vom Leben in der Dorfgemeinschaft – und warum es in einer solchen viel schöner als in der Stadt sein kann.