https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/
Zur Konferenz in den Instituts-Garten: Der Bioinformatiker und Omikron-Entdecker Tulio de Oliveira will die Genomforschung in ganz Afrika stärken.

Kampf gegen Pandemien : Ein Besuch bei den Omikron-Entdeckern

Dass die Welt frühzeitig vor der ansteckenden Omikron-Variante gewarnt wurde, ist dem Bioinformatiker Tulio de Oliveira und seinem Team zu verdanken. Ein Besuch an seinem Dienstsitz in Südafrika – eine alte Weinkellerei.

Seite 2/51

  • Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)

    Scholz warnt vor Corona : „Pandemie keineswegs vorbei“

    Millionen Menschen sind an den Folgen einer Corona-Infektionen gestorben. Scholz warnt davor, das Virus auf die leichte Schulter zu nehmen. Bei einem virtuellen Gipfeltreffen sagt der Bundeskanzler 50 Millionen Euro zur Pandemievorsorge zu.
  • Für Warnschüsse an Kollegen: Christian Drosten

    Vorwürfe von Drosten : Schluss mit dem „Geschnatter“

    Christian Drosten schlägt vor, das Rederecht zu Corona per Mandat zu verteilen. Der Star-Virologe offenbart ein zunehmend autokratisches Verständnis von Wissenschaft. Ein Gastbeitrag.
  • Pjöngjang: Nordkorea hat zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie offiziell Infektionsfälle mit dem Krankheitserreger im Land bestätigt.

    Trotz Abschottung : Nordkorea meldet erste Covid-Fälle

    Mit der kompletten Abschottung hatte Nordkorea versucht, das Coronavirus aus dem Land zu halten. Die Strategie ist nicht aufgegangen und die Regierung meldet erste Infektionen. Es gibt Lockdowns und Hamsterkäufe.
  • „Nicht nachhaltig“: Szenerie aus dem Lockdown in Schanghai

    Null-Covid-Politik : China sitzt in der selbst gestellten Falle

    Der WHO-Generaldirektor ist nie als Kritiker Chinas aufgefallen. Wenn nun sogar er Pekings Null-Covid-Politik für „nicht nachhaltig“ hält, müsste die Führung hellhörig werden. Aber die hält sich weiter für unfehlbar.
  • Die am 15. Februar vom Corona-Krisenstab im Bundeskanzleramt herausgegebene Aufnahme zeigt einen Blick auf die dort arbeitenden Personen.

    Kanzleramt : Corona-Krisenstab wird aufgelöst

    Die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung spricht von einer „ganz anderen Situation“, in der sich Deutschland gegenüber des Herbsts 2021 befinde. Der Schritt möge nicht missverstanden werden.
  • Eine Mitarbeiterin führt in einer Teststation in einer Apotheke in Mainz einen Antigen-Schnelltest durch.

    RKI-Zahlen : Inzidenz sinkt leicht auf 502,4

    Das Robert-Koch-Institut meldet 88.961 Neuinfektionen, weitere 197 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Experten gehen von einer hohen Zahl nicht erfasster Infektionen aus.
  • Im Stadtbild von Peking derzeit nicht wegzudenken: Arbeiter des Gesundheitswesens

    Lockdown statt Impfungen : WHO geht auf Abstand zu Peking

    Chinas Null-Covid-Strategie sei „nicht nachhaltig“, sagt der WHO-Direktor. Ein Video seiner Kritik trifft auf breite Zustimmung im Netz – und wird prompt blockiert.
  • Frühstück abgeräumt, „Büro“ aufgebaut: Sascha Adam hat sich an einem kleinen Tisch im Restaurantbereich des Hotels eingerichtet.

    Workation in Braunlage : Arbeiten unter Palmen – oder lieber im Harz?

    „Workation“ ist eine Mischung aus Arbeit und Urlaub. Früher machten das vor allem Freelancer unter Palmen. Heute auch Homeoffice-müde Menschen in der deutschen Provinz. Ein Arbeitsbesuch.
  • Ein Banner wirbt an einer Corona-Teststation in Stuttgart für PCR-Tests.

    Pandemie in Deutschland : Inzidenz steigt auf 522,7

    Das Robert-Koch-Institut meldet 107.568 Fälle. Das sind mehr als am Vortag, aber rund 5 Prozent weniger als vor einer Woche. Die Infektiologin Marylyn Addo rechnet derweil damit, dass Deutschland im Winter die Maskenpflicht wieder einführt.
  • Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am 3. Mai 2022 in Meseberg

    Triage im Krankenhaus : Lauterbach distanziert sich von eigenem Gesetzentwurf

    Im bisherigen Entwurf zum Umgang mit Engpässen in Krankenhäusern sollte unter strengen Voraussetzungen auch die Ex-post-Triage geregelt werden – also dass Ärzte bereits eingeleitete Behandlungen zugunsten von Patienten mit größeren Überlebenschancen abbrechen können. Nun rudert Lauterbach zurück.
  • Superspreader-Event? Präsident Joe Biden am Correspondent’s Dinner am 30. April

    Corona in den USA : Die nächste Welle kommt bestimmt

    Amerika erreicht bald eine Million Corona-Tote – und befürchtet die nächste Welle. Das Hilfspaket der Regierung von Präsident Biden ist den Republikanern aber zu groß.