https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/neues-coronavirus-38-neue-todesfaelle-in-china-16607831.html

Neues Coronavirus : 38 neue Todesfälle in China

  • Aktualisiert am

Flugreisende aus China: Untersuchung am Flughafen Bild: Reuters

Die Zahl der Toten als Folge des neuartigen Coronavirus ist in China so stark angestiegen wie bislang noch nie innerhalb eines Tages. Fast 8000 Erkrankungen sind inzwischen bestätigt.

          1 Min.

          Die Zahl der von dem neuartigen Coronavirus verursachten Todesfälle in China ist um weitere 38 auf insgesamt mindestens 170 gestiegen. Wie die Regierung in Peking am Donnerstag ferner mitteilte, stieg die Gesamtzahl der bestätigten Erkrankungen durch den Erreger in der Volksrepublik um weitere rund 1700 Fälle auf etwa 7700.

          37 der neuen Todesfälle gab es in der zentralchinesischen Provinz Hubei, die von der Epidemie am härtesten betroffen ist. Einen weiteren neuen Todesfall gab es nach Angaben des Gesundheitsausschusses der chinesischen Regierung in der südwestlichen Provinz Sichuan. Die Zahl der Todesfälle durch das neuartige Virus in China stieg damit so stark wie bislang noch nie innerhalb eines Tages.

          Infektionsfälle in mindestens 18 Ländern

          Auch das Gros der neuen Krankheitsfälle wurde in Hubei verzeichnet – bei 1032 weiteren Patienten wurde dort der Erreger diagnostiziert. Von der Millionenmetropole Wuhan in Hubei hatte die Epidemie ihren Ausgang genommen. Die Provinz ist inzwischen weitgehend von der Außenwelt abgeriegelt. Außerhalb Chinas gibt es bisher etwa 50 Infektionsfälle in mindestens 18 Ländern, davon vier in Deutschland.

          Inzwischen setzt das Ausland zunehmend auf Abschottungsmaßnahmen gegenüber China, um ein weiteres Übergreifen des Virus zu verhindern. So setzten die Lufthansa, British Airways und weitere Fluglinien ihre Flüge in die Volksrepublik aus. Zahlreiche Länder, darunter auch Deutschland, rieten von Reisen nach China ab.

          Auch hatte am Mittwoch die Rückholung ausländischer Staatsbürger aus Wuhan begonnen. Japan und die Vereinigten Staaten waren die ersten Länder, die Bürger ausflogen.

          Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC teilte mit, die 195 Amerikaner, die von Wuhan zunächst zu der kalifornischen Militärbasis Riverside gebracht wurden, zeigten keine Symptome der von dem Virus ausgelösten Lungenerkrankung. Sie sollten aber bis zu 72 Stunden in Quarantäne bleiben und weiter überwacht werden. Experten gehen davon aus, dass der Erreger eine Inkubationszeit von bis zu zwei Wochen haben kann, bevor Symptome auftreten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Corona-Welle : Muss sich Nordkorea jetzt öffnen?

          Kim Jong-un hatte gehofft, das Coronavirus werde sein Land nie erreichen. Jetzt ist es da – und Impfstoff fehlt. Der Machthaber weist die Schuld von sich.
          Grenzkontrolle zwischen den USA und Mexiko. Die Pandemieregelungen an der Grenze bleiben vorerst bestehen.

          USA : Pandemie-Regelung an Grenze zu Mexiko bleibt bestehen

          Ein US-Richter hat Pläne der Biden-Regierung blockiert, die Beschränkungen der Einwanderung von Mexiko in die USA zu lockern. Wegen pandemiebedingte Gesundheitsrisiken wurden allein im April 95.000 Migranten abgeschoben. Washington will Berufung einlegen.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige