https://www.faz.net/-guw-9xpmh

Luxusware Toilettenpapier : Von der Rolle

Luxusware: Toilettenpapier wird in Zeiten von Corona besonders viel gehamstert. Bild: dpa

Seit der Corona-Krise ist Toilettenpapier Mangelware. Was tun also, wenn die Hamsterer wieder einmal schneller waren?

          1 Min.

          Das Ding gibt es zwar erst seit dem Jahr 1879, aber es erscheint einem so selbstverständlich, als wäre es seit dem Anbeginn der Zeit auf der Welt: perforiertes Toilettenpapier auf einer Rolle. Welch unvergleichlicher Luxus uns da selbstverständlich geworden ist, zeigt sich erst, seitdem es dieses Gut nicht mehr gibt. Zumindest nicht in Bockenheim, nicht in der Frankfurter Innenstadt und auch nicht im Rheingau, in Eltville und Oestrich-Winkel, wo uns die Suche schon hingetrieben hat, weil das Papier seltsamerweise zu den ersten Artikeln gehörte, die mit dem Ausbruch der Corona-Krise Mangelware wurden.

          Und das im Rhein-Main-Gebiet, dem Verkehrs- und Logistikknotenpunkt überhaupt, an dessen entfernten Rändern auch noch mindestens zwei Produzenten der so begehrten Ware ihren Sitz haben. Was tun also? Übers Land ziehen und nach Pestwurz suchen, einer Pflanze, die in Bayern nicht umsonst Arschwurz genannt wird? Oder sich doch Tag für Tag schon vor der Ladenöffnung vor die Märkte postieren, unwürdig in Pulks mit anderen Verzweifelten anstehen, um mit reichlich Glück eine einzige Packung zu ergattern oder bemerken zu müssen, dass die anderen wieder einmal schneller waren?

          Die Hamsterer, die sich auf der Website howmuchtoiletpaper.com ausrechnen lassen können, wie viele Jahrzehnte ihre Vorräte reichen; die Wucherer, die derzeit auf das große Geschäft mit dem großen Geschäft aus sind, oder auch der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, der sagt, er könne mit seinen Vorräten zehn Jahre lang „poepen“? Auf dass sie da bloß nicht bei selbigem vom Blitz erschlagen werden.

          Christian Riethmüller

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.