https://www.faz.net/-guw-ad6aj

Xavier Bettel : Luxemburgs Premierminister nach EU-Gipfel positiv auf Corona getestet

  • Aktualisiert am

Xavier Bettel auf dem EU-Gipfel in Brüssel Bild: AP

Der Regierungschef muss sich mit milden Symptomen in Quarantäne begeben. Auswirkungen auf die EU-Gipfelteilnehmerin Angela Merkel hat die Infektion aber wohl nicht.

          1 Min.

          Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel ist nach dem EU-Gipfel in Brüssel positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte die luxemburgische Regierung am Sonntagabend mit. Der 48 Jahre alte Politiker habe milde Symptome wie Fieber und Kopfschmerzen, werde seine Arbeit aber von zuhause aus fortsetzen. Vorgesehen seien zehn Tage Quarantäne. Zuvor hatten die Zeitung Luxemburger Wort und das Internet-Portal Politico darüber berichtet.

          Beim Gipfel hatte Bettel Kontakt mit vielen anderen europäischen Staats- und Regierungschefs, auch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach eigenen Angaben wurde er bislang einmal gegen das Coronavirus geimpft. Seine zweite Impfung hätte er diese Woche bekommen sollen, sagte eine Regierungssprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

          Für Merkel hat der positive Test Bettels vermutlich keine Folgen. Die luxemburgische Regierung stufte keine anderen Staats- und Regierungschefs als enge Kontaktperson ein, so die Sprecherin Bettels. Dies ist in Luxemburg den Angaben zufolge erst der Fall, wenn sich zwei Menschen in einem geschlossenen Raum ohne Maske länger als 15 Minuten näher als zwei Meter zusammen sind. Ein Sprecher des EU-Ratsvorsitzenden Charles Michel verwies auf Twitter darauf, dass beim Gipfel die Hygieneregeln eingehalten worden seien.

          Weitere Themen

          „Ein Ort voller Traurigkeit“

          Thunberg besucht Garzweiler : „Ein Ort voller Traurigkeit“

          Die Klimaaktivistinnen Greta Thunberg und Luisa Neubauer zeigen sich in Lützerath solidarisch mit dem vom Tagebau bedrohten Dorf. Ihre Botschaft: „Wir sind bereit, uns zwischen die Häuser und die Bagger zu stellen“.

          Topmeldungen

          Ellbogencheck: Boris Johnson und Angela Merkel im Juli dieses Jahres.

          Briten zur Bundestagswahl : Da herrscht das Chaos

          In Großbritannien blickt die Presse nicht allzu hoffnungsfroh auf die Bundestagswahl. Das hat viel mit dem kritisch betrachteten Erbe von Angela Merkel zu tun.
          Die Deutschen hängen an ihrem Bargeld. Doch immer mehr junge Menschen legen ihr Geld in Aktien an.

          Deutsche und ihr Vermögen : Der lange Abschied vom Sparkonto

          Das Geldvermögen der Deutschen ist groß wie nie. Die Sparer haben ihr Geld aber über die Jahre umgeschichtet. Vor allem bei Jüngeren gibt es einen bemerkenswerten Effekt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.