https://www.faz.net/-guw-9xjvc

Kloster als Not-Klinik : Wie die Pandemie im Kleinen bekämpft wird

Backoffice des Lagezentrums: Hier wird der Kontakt zu den Infizierten gehalten Bild: Reiner Burger

Den Kampf gegen Pandemien führen in Deutschland vor allem die Kommunen. In Essen ist ein ehemaliges Kloster zur Not-Klinik geworden. Zu Besuch bei der Krisensitzung.

          6 Min.

          Noch passt das Corona-Problem in Essen auf weniger als eine DIN-A4-Seite. Thomas Lembeck, der Leiter der Essener Feuerwehr, wartet, bis alle Teilnehmer des Corona-Stabs am großen ovalen Besprechungstisch des Lagezentrums Platz genommen haben – der Stadtdirektor, die Leiterin des Gesundheitsamts, der Hygienebeauftragte der Essener Feuerwehr, ein Virologe der örtlichen Universität, auch Oberbürgermeister Thomas Kufen ist diesmal dabei – dann erteilt Lembeck seinem Lagedienstführer das Wort. Der arbeitet sich nüchtern durch die gerade noch einmal aktualisierten Positionen der Tabelle auf dem Blatt vor ihm: „Anzahl der beprobten Personen: 878; Anzahl positive Coronafälle: 71; Anzahl Influenzafälle: 71; Anzahl Personen, bei denen eine Quarantäne angeordnet wurde: 451; verstorbene Coronapatienten: 1“

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Einen Augenblick lang schweigen die 18 Damen und Herren am beinahe raumfüllenden Lage-Tisch. „Ich weiß, dass Sie alle bisher Herausragendes geleistet haben“, sagt dann Oberbürgermeister Kufen. Weil Gesundheitsamt und Feuerwehr so beherzt gehandelt hätten, sei es gelungen, die Kurve der Neuinfizierten so gut wie es gehe abzuflachen. Die eigentliche Herausforderung aber stehe mit der nun unweigerlich anwachsenden Zahl der Fälle erst bevor. „Ich bin mir sehr bewusst, dass diese Situation für Sie und Ihre Familien lange andauern wird. Bleiben Sie gesund, damit wir diese schwere Krise weiter meistern.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rupert Stadler sitzt in München im Gerichtssaal.

          Früherer Audi-Chef : Mit der S-Klasse zum Gericht

          Rupert Stadler hat eine neue Rolle: Er muss sich im Diesel-Prozess verantworten. Früher, in seiner Rolle als Vorstandschef der prestigeträchtigen VW-Marke Audi, fand er mehr Gefallen an öffentlichen Auftritten.
          Trump und Biden am Dienstag bei der ersten Fernsehdebatte.

          Präsidentenwahlkampf : Trump und die „Proud Boys“

          Donald Trump hatte gehofft, die erste Fernsehdebatte werde die Wende im Präsidentenwahlkampf bringen. Doch sein Auftreten hat das Gegenteil bewirkt – ebenso wie seine Äußerungen zu den „Proud Boys“.