https://www.faz.net/-guw-ae8o5

Folge der neuen Verordnung : Corona-Testzentren müssen länger auf ihr Geld warten

Untersuchung: Probe eines Corona-Abstrichs Bild: dpa

Die neue Corona-Testverordnung sieht strengere Regeln bei der Abrechnung vor. Für die Betreiber in Hessen bedeutet das vor allem fehlende Einnahmen.

          3 Min.

          Die Corona-Testzentren gehen derzeit stärker in Vorleistung, weil die Erstattung ihrer Kosten länger dauert. Dabei handelt es sich um eine indirekte Folge der neuen Corona-Testverordnung, die seit dem 1. Juli gilt und strengere Regeln für die Abrechnung vorschreibt. In einem Rundschreiben weist die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen darauf hin, dass es mehrere Wochen dauern werde, die Abrechnungslogistik komplett neu auszurichten. Die KV zahlt für den Bund das Geld an die Testzentren aus. Anlass für die Neufassung der Verordnung war der Betrugsverdacht gegen einige Betreiber von Testzentren.

          Bernhard Biener
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Die verzögerte Auszahlung trifft nun auch die seriösen. „Wir werden vermutlich die Öffnungszeiten des Testzentrums zunächst auf zwei bis vier Stunden am Tag begrenzen“, sagt Claudia Müller-Eising, deren Mitarbeiter in einem Container im Bad Homburger Kurhausgarten Abstriche nehmen. „Sollte nicht in absehbarer Zeit ein Abrechnungsmodus gefunden sein, werden wir das Testen einstellen müssen.“ Sonst sei das Risiko zu groß. Zumal man im Auftrag des Gesundheitsamts auch die Nachverfolgung bei positiven Testergebnissen übernehme und den dann erforderlichen PCR-Test mache. Müller-Eising betreibt eigentlich ein neurologisches Rehabilitationszentrum auf dem Gesundheitscampus der Hochtaunuskliniken. Durch die Tests von Patienten und Mitarbeitern hat ihr Team schon im Winter so viel Erfahrung gesammelt, dass es für den Hochtaunuskreis Tests in Pflegeheimen übernommen hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Traut sich den Freestyle nicht zu: Baerbock macht Wahlkampf in Leipzig.

          Wahlkampf der Grünen : Baerbocks Rückfall

          Annalena Baerbock wollte die Grünen in die Mitte der Gesellschaft führen und so das Kanzleramt erobern. Der Plan ging nicht auf, die Kandidatin fiel auf halber Strecke in alte Muster. Wie konnte das passieren?
          Wird nun nicht mehr ausgeliefert: Ein französisches Jagd-U-Boot der Barracuda-Klasse in der Version für Australien

          Australiens Rüstungsgeschäft : Lärmende deutsche U-Boote

          Frankreich hat einst Deutschland beim australischen U-Boot-Auftrag ausgestochen. Über die Geschichte des größten Rüstungsauftrags in Australiens Geschichte.