https://www.faz.net/-guw-9xxa4

Großbritannien : Boris Johnson positiv auf Corona getestet

Boris Johnson begibt sich in Quarantäne Bild: Reuters

Großbritanniens Premierminister sagt, er habe nur milde Symptome entwickelt. Er sei nun „isoliert“. Wo sich Boris Johnson infiziert haben könnte, ist noch unklar.

          1 Min.

          Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf den Coronavirus getestet worden. Johnson teilte am Freitag über Twitter mit, dass er in den vergangenen 24 Stunden milde Symptome – leichtes Fieber und einen hartnäckigen Husten – entwickelt und auf Anraten des medizinischen Chefberaters der Regierung den Test vorgenommen habe. 

          Jochen Buchsteiner
          Politischer Korrespondent in London.

          Er habe sich zuhause „isoliert“, was die „absolut richtige“ Reaktion sei. Er werde die Regierungsgeschäfte fortan über Video-Konferenzen führen, schrieb er. Kurz darauf wurde bekannt, dass sich auch der britische Gesundheitsminister Matt Hancock mit dem Coronavirus infiziert hat. Er sei positiv getestet worden und habe milde Symptome, teilte Hancock am Mittag auf Twitter mit.

          In einem Video-Clip bedankte sich Johnson bei den mehr als 500.000 Freiwilligen, die sich gemeldet haben, um den Kampf gegen Corona-Virus zu führen. „Gemeinsam werden wir da durchkommen!“, sagte er und forderte die Briten abermals auf, zuhause zu bleiben.

          Johnson hatte bislang tägliche Pressekonferenzen in Downing Street 10 abgehalten. Wo er sich infiziert haben könnte, ist unklar. Schon am Mittwoch war Kronprinz Charles positiv getestet worden.

          Großbritannien hatte am Donnerstag erstmals mehr als 100 Todesfälle in einem Zeitraum von 24 Stunden durch das Coronavirus verzeichnet. Wie das Gesundheitsministerium in London mitteilte, starben seit Mittwoch 115 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19. Die Zahl der Toten im Vereinigten Königreich stieg damit auf 578 an.

          Rund 11.700 Menschen waren in dem Land nachweislich mit dem Virus infiziert. Die tatsächliche Zahl der Infizierten dürfte allerdings sehr viel höher sein. Großbritannien hat bislang im Vergleich zu Deutschland nur wenige Tests durchgeführt und lange mit der Einführung drastischer Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gezögert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In einem mobilen Impfzentrum im sächsischen Markkleeberg lässt sich eine Bürgerin am 10. Mai 2021 gegen Covid-19 impfen.

          Repräsentative Studie : Was die Sachsen über Corona denken

          Ist Sachsen ein Land der „Querdenker“? Ja und nein, ergab eine repräsentative Studie. Besonders weit gehen die Meinungen bei Leuten auseinander, die selbst eine Corona-Erkrankung durchgemacht haben.
          Ein Containerschiff läuft aus dem Hafen von Yantian aus

          Hafen von Yantian : Mega-Stau lähmt den Welthandel

          Unternehmen warten jetzt schon wochenlang auf Waren. Nun droht ein noch größerer Engpass als nach dem Stillstand im Suezkanal: Der Verkehr im Containerhafen Yantian in Shenzhen ist zur Hälfte lahmgelegt.
          Der Kiessee: Göttingen ist laut der EU-Umweltagentur EEA die deutsche Stadt mit der besten Luftqualität.

          Rangliste : Wo die Luft am besten ist

          Wie steht es um die Luftqualität in Städten Europas? Diese Frage beantwortet die EU-Umweltagentur mit einer Liste von mehr als 320 Städten. Wo landen die deutschen Vertreter?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.