https://www.faz.net/-guw-a1c7w
Bildbeschreibung einblenden

Flucht vor Corona : Nichts wie raus!

Kein Virus, nur Natur: Die Corona-Pandemie hat die Flucht der Menschen aufs Land in vielen Teilen der Welt beschleunigt. Bild: dpa

Ob San Francisco, Nairobi oder Paris: Enge Großstädte sind anfällig für die Ausbreitung des Coronavirus. In der Pandemie sind viele Menschen aufs Land geflüchtet. Werden sie dort bleiben – und was heißt das für Restaurants, Theater und Kinos?

          5 Min.

          Amerika

          Früher als die meisten hatte die Führung von Twitter die Beschäftigten zur Heimarbeit verdonnert, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. Später hatte der Chef Jack Dorsey seinen Mitarbeitern gesagt, sie könnten für immer von zu Hause aus arbeiten. Twitter hat 5100 Beschäftige, die Zentrale liegt in San Francisco, einer Stadt, die mitten in einem der derzeit größten Corona-Hotspots überhaupt liegt. Weitere 35 Büros sind über die Metropolen der Welt verteilt. Sie dürfen arbeiten, wo sie wollen. Wird das noch die Großstadt sein?

          Niklas Maak

          Redakteur im Feuilleton.

          Winand von Petersdorff-Campen

          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Die Pandemie-Krise hat in vielen Unternehmen zumindest gezeigt, dass der Betrieb nicht zusammenbrechen muss, wenn die Belegschaft nicht auf zentrale Bürogebäude konzentriert ist. Ein Drittel aller Beschäftigten kann von zu Hause aus arbeiten, zeigt eine Studie der Universität von Chicago. Vor der Krise praktizierten das gerade vier Prozent. Urbanisierungstrends werden von den Standortentscheidungen der Unternehmen mitbestimmt und von deren Bereitschaft, sich zu dezentralisieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.
          Die Deutsche Bank will jede fünfte Filiale schließen.

          Sparbemühungen : Deutsche Bank trimmt sich für Fusionen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte deutsche Filiale schließen, um zu sparen. In der Branche wird jetzt immer lauter über Zusammenschlüsse diskutiert. Offen ist, wie die Aufseher das Vorhaben sehen.
          Eine Diabetikerin spritzt sich mit einem Insulin-Pen Insulin (Symbolbild).

          Typ-2-Diabetes : Wie Altersdiabetes mit Diät geheilt werden kann

          Die Insulinspritze ist kein Schicksal und vielleicht sogar schädlich. Der fatale Prozess eines Diabetes ist zwar umkehrbar – auch ohne Operation. Wie eine Gewichtsreduzierung helfen kann, wurde bisher aber unterschätzt.