https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/ein-virus-breitet-sich-aus-chronik-der-corona-epidemie-16652824.html

Chronik der Corona-Epidemie : Ein Virus breitet sich aus

  • -Aktualisiert am

Japan zählt zu den stärksten betroffenen Ländern außerhalb Chinas. Auch dort sind daher fast alle mit Mundschutz unterwegs. Bild: dpa

Seit Wochen beschäftigt das neuartige Coronavirus die Welt. Wann gab es die ersten Fälle? Wie kam es nach Europa? Unsere Chronik zeichnet die Ereignisse nach.

          1 Min.

          Alles begann auf einem Lebensmittelmarkt in Wuhan. Die Hauptstadt der chinesischen Provinz Hubei war von einigen Monaten vielen nicht bekannt – nun ist sie zum Synonym für eine Seuche geworden, die sich erst langsam und nun immer schneller auf der Welt ausbreitet. Die Zahlen steigen unaufhörlich. 

          Das Coronavirus ist hoch ansteckend. Durch Husten, Sprechen und Niesen wird es leicht verbreitet. Das Robert-Koch-Institut rät daher, sich häufig die Hände zu waschen, Taschentücher nicht mehrmals zu verwenden und nach der Benutzung in einen geschlossenen Eimer zu werfen. 

          Längst hat das Virus Europa und Deutschland erreicht. Die Ereignisse im Überblick. 

          Topmeldungen

          Einsatzkräfte am Fields-Einkaufszentrum in Kopenhagen nachdem dort Schüsse gefallen sind

          Kopenhagen : Mindestens drei Tote nach Schüssen in Einkaufszentrum

          In einem Einkaufszentrum in Kopenhagen sind am Sonntag mindestens drei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei wurden drei weitere Menschen schwer verletzt. Kurz nach den Schüssen wurde ein 22 Jahre alter Däne festgenommen.
          Russlands Präsident Wladimir Putin (l.) und der belarussische Diktator Alexander Lukaschenko (r.) am 25. Juni 2022 in St. Petersburg

          Ukraine-Liveblog : Lukaschenko: "Praktisch eine Armee mit Russland"

          Selenskyj: „Die Ukraine gibt nichts verloren“ +++ Ukraine bestätigt Truppenabzug aus Lyssytschansk +++ Steinmeier: Ukraine nicht an Verhandlungstisch drängen +++ Tote in russischer Grenzstadt Belgorod nach Explosionen +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.