https://www.faz.net/-guw-a4xha

Nachwuchsforscherin : Diese Schülerin will ein Medikament gegen Covid-19 entwickeln

  • -Aktualisiert am

Vielversprechende Nachwuchsforscherin: Anika Chebrolu Bild: 3M

Sie ist Amerikas wohl jüngste Sars-CoV-2-Forscherin: Die vierzehnjährige Anika Chebrolu hat ein Molekül entdeckt, mit dem Menschen von Covid-19 geheilt werden könnten.

          3 Min.

          Wenn Anika Chebrolu ihre Entdeckung erklärt, klingt das fast einfach. „Ich habe ein Molekül gefunden, das sich an das Spike-Protein auf dem Sars-CoV-2-Virus heften kann und eventuell dessen Form und Funktion verändert. Wenn man die Form des Spike-Proteins verändert, kann man verhindern, dass das Virus in der Lage ist, sich an menschliche Zellen zu klammern. Dadurch kann eine Infektion im Körper abgeschwächt oder behandelt werden“, fasst die Texanerin mit indischen Wurzeln zusammen. Dass Chebrolu für ihre Forschung mehr als 698 Millionen Verbindungen am Computer untersuchte, kann man sich nur schwer vorstellen. Dasselbe gilt für ihr Alter. Chebrolu hat gerade den 14. Geburtstag hinter sich – und zählt als Gewinnerin des Wettbewerbs 3M Young Scientist Challenge zu den vielversprechendsten Nachwuchsforschern in den Vereinigten Staaten.

          Als die Schülerin aus Frisco bei Dallas vor einigen Monaten begann, sich mit Corona zu beschäftigen, hatte sie schon eineinhalb Jahre mit Viren, Pandemien und Arzneimittelentwicklung verbracht. Ein Schulprojekt über die Spanische Grippe im Jahr 1918 hatte ihr Interesse geweckt. Bei Recherchen zu Proteinen und Medikamenten stieß Chebrolu auch auf In-silico-Methoden, computerbasierte Modelle, um biochemische Vorgänge virtuell zu simulieren. „Es hat mich fasziniert, wie man am Computer Moleküle entdecken und entwickeln kann, die gegen Krankheiten eingesetzt werden“, erinnert sich Chebrolu an ihre ersten Forschungen in der siebten Klasse der Nelson Middle School. Während die damals Dreizehnjährige nach einer Verbindung suchte, die sich an das Hämagglutinin-Protein von Grippeviren koppeln konnte, brach Corona aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.