https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/delta-variante-was-im-kampf-gegen-corona-entscheidend-wird-17480923.html

Steigende Fallzahlen : Was im Kampf gegen Delta entscheidend wird

Impfauffrischung: In Israel können Über-60-Jährige sich eine dritte Spritze abholen. Bild: Reuters

Neue Hotspots wie Israel und die USA zeigen: Impfen wird immer wichtiger – aber die Immunität muss auch anhalten. In Israel scheint sich eine dritte Spritze für Risikopatienten auszuzahlen.

          3 Min.

          Die Delta-Welle hält die Regierungen weltweit zunehmend in Atem, doch das Ausbreitungsmuster der ursprünglich in Indien entdeckten Sars-CoV-2-Variante ist keineswegs überall gleich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete bei zuletzt wieder deutlich ansteigenden Fallzahlen und bei inzwischen fast 4,4 Millionen Covid-19-Opfern ein abermaliges Aufflammen des Infektionsgeschehens. Mehr als 90 Prozent der Proben, so die WHO, die in den vergangenen vier Wochen gensequenziert wurden, gehörten zur Delta-Variante. Allerdings liefern noch immer nicht alle Staaten genügend Daten, um die globale dritte Pandemiewelle zweifelsfrei der hochinfektiösen Delta-Variante zuschreiben zu können.

          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Zumindest die Statistiken legen das nahe: Demnach wird der allergrößte Teil der Zuwächse an Infektionen, Erkrankungen und Toten aus Nordamerika mit einem Delta-Anteil von mehr als 90 Prozent gemeldet, insbesondere aus den Vereinigten Staaten, wo vor allem die mit extrem niedrigen Impfquoten und lockeren Corona-Regeln aufwartenden Staaten im Süden – von Florida bis Louisiana und Texas – die höchsten Zunahmen nach der Herbst-Welle im vergangenen Jahr erleben. Auch in Asien, Afrika und Australien – wenn auch mit niedrigeren Inzidenzen als in den Vereinigten Staaten – sowie in Teilen Europas lässt sich aufgrund der Genomanalysen sagen: Delta nutzt sein bedrohlich infektiöses Potential aus, das in den Monaten nach der Indien-Welle in Laborstudien und epidemiologischen Untersuchungen erkennbar geworden ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige