https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/coronavirus-in-deutschland-die-zahlen-im-ueberblick-16653240.html
Bildbeschreibung einblenden

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Bild: Jens Giesel

Das Coronavirus bestimmt weiterhin über unseren Alltag. Die Infektionszahlen gehen nur leicht zurück, die Impfquote in Deutschland stagniert. Wie sich das Virus im In- und Ausland verbreitet – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

  • Aktualisiert am
          1 Min.

          Das Coronavirus bestimmt weiterhin weltweit den Alltag der Menschen. Deutschland befindet sich in der vierten Pandemie-Welle, die Infektionszahlen gehen nur leicht zurück. Die Impfquote stagniert – noch immer sind viele Menschen nicht gegen das Virus immunisiert.

          Mit unseren Grafiken und Tabellen geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen und Entwicklungen. Fallzahlen, Positivrate der Corona-Tests, Impfquoten und Belegung von Intensivbetten – all dies finden Sie hier auf einen Blick und in übersichtlichen Grafiken. Zudem beobachten wir die Inzidenzwerte in den Landkreisen, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen der vergangenen sieben Tage.

          Als wichtigster Maßstab gilt seit Mitte November die Hospitalisierungsrate – sie gibt an, wie viele Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tagen in Krankenhäuser aufgenommen werden mussten. Das am 18. November in der Bund-Länder-Runde beschlossene Konzept sieht ein dreistufiges Modell vor: Steigt die Hospitalisierungsrate über 3, gilt die 2-G-Regel, steigt sie über 6, gilt in dem Bundesland die 2-G-plus-Regel (auch Geimpfte und Genese müssen einen zusätzlichen Antigenschnelltest vorzeigen). Ab einer Hospitalisierungsrate von 9 sind Kontaktbeschränkungen vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit des Vorjahres bei rund 15,5. Mehr erfahren Sie hier.

          ‎ ‎

          Weltweite Fallzahlen

          Wir beziehen die globalen Daten zu den Infektionsfällen, Genesungen und Todesfällen vom Johns Hopkins Center for Systems Science and Engineering. Dort werden Zahlen der verschiedenen nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden zusammengetragen und laufend aktualisiert. Dabei ergeben sich allerdings auch Widersprüche zwischen nationalen und regionalen Werten, auch „mutmaßliche“ Fälle aus lokalen Quellen werden einbezogen.

           

          Fallzahlen in den deutschen Bundesländern

          Die Fallzahlen in den deutschen Bundesländern und Landkreisen werden einmal am Tag vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. Hier sind ausschließlich Fälle aufgelistet, die dem Institut über den Meldeweg oder offizielle Quellen mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen zwischen den Daten des Robert-Koch-Instituts und Angaben anderer Stellen, etwa der betroffenen Bundesländer, kommen.

          Einen detaillierten Vergleich der Erhebungsweisen von RKI und JHU können Sie hier nachlesen.

          Topmeldungen

          Entschuldigte sich abermals: Peter Feldmann

          Oberbürgermeister-Skandal : Frankfurt als Stadt ohne Stadtoberhaupt

          Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann tritt nicht zurück – er verschanzt sich. Es ist an der Zeit, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses unwürdige Kapitel an den Wahlurnen beenden.
          Die Strafkolonie im russischen Pokrow. Bisher wird Alexej Nawalnyj hier festgehalten.

          Strengere Haft : Nawalnyjs Name auf der Terrorliste

          Alexej Nawalnyj bleibt als politischer Gefangener ein lauter Regime-Kritiker. Die russische Justiz verschärft nun seine Haftbedingungen – und isoliert ihn noch stärker.
          Ein Mann hält ein Baby auf dem Arm.

          Geburt des ersten Kindes : Warum junge Väter immer älter werden

          Männer sind im Schnitt bei der Geburt ihres ersten Kindes deutlich älter als Frauen. Werden sie auch in Zukunft immer älter? Die Gründe, warum die Deutschen immer später im Leben eine Familie gründen, sind gut erforscht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige