https://www.faz.net/-guw-9vtep

Die wichtigsten Antworten : Was Sie über das Coronavirus wissen müssen

  • -Aktualisiert am

Keine Party, stattdessen leere Straßen wie hier in Peking am Samstag in Peking: Um Ansteckungen zu verhindern, hat China Feiern zum Neujahrsfest abgesagt. Bild: EPA

Nach dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus steigt die Zahl der Erkrankten weltweit an. Das sollte kein Grund zur Panik sein, aber Anlass, sich zu informieren. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

          7 Min.

          Was weiß man über das Coronavirus?

          Lucia Schmidt
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weil es innerhalb weniger Tage gelungen ist, die Gensequenz des Virus zu entschlüsseln, weiß man schon relativ viel. Auch Tests, um infizierte Patienten zu identifizieren, sind vorhanden. Bei der Entschlüsselung hat man herausgefunden, dass es sich bei dem neuen Virus um einen Typ des Sarsvirus handelt, der eine schwere Atemwegsinfektion hervorrufen kann. Noch können Wissenschaftler aber nicht zuverlässig abschätzen, wie hoch die Mortalität und Morbidität des Virus ist, wie bedrohlich es also wirklich werden kann. Professor Christian Drosten, Virologe an der Berliner Charité, stellt fest: „Es ist tatsächlich so, dass das ein ganz neues, aktuelles Geschehen ist. An den jetzt verfügbaren Virussequenzen kann man sehen, dass es gerade erst losgegangen ist.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Anleger greifen gerne zu ETF. Doch die sind komplizierter als es zunächst scheint.

          Einfach erklärt : Wie ETF funktionieren

          ETF sind heutzutage in aller Depots. Doch wie funktioniert das Vehikel eigentlich wirklich? Eines ist sicher, jedenfalls nicht wie Fonds zu Opas Zeiten.
          Markus Söder beim Online-Interview in der Münchener Staatskanzlei

          Markus Söder im Interview : „Russland ist kein Feind Europas“

          Markus Söder verlangt Augenmaß bei Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine sieht er nicht in der NATO und Nord Stream 2 möchte er in jedem Fall in Betrieb nehmen. Wenn nicht, könne es in Deutschland „sehr kalt“ werden.