https://www.faz.net/-guw-ae26x

Für Kinder und Nachimpfungen : USA kaufen weitere 200 Millionen BioNTech-Dosen

  • Aktualisiert am

Ampullen mit dem BioNTech-Vakzin Bild: AP

Aus US-Regierungskreisen heiß es, dass 65 Millionen Dosen für Kinder unter zwölf Jahren gedacht seien. Insgesamt haben die Vereinigten Staaten nunmehr 500 Millionen Impfstoff-Dosen der Hersteller BioNTech und Pfizer bestellt.

          1 Min.

          Die amerikanische Regierung kauft weitere 200 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Pfizer und BioNTech für die Anwendung bei Kindern und etwaige Auffrischimpfungen. Damit sichere sich die US-Regierung einen umfangreichen Zugang zu Impfstoffen bis ins kommende Jahr, erklärte Pfizer-Chef Albert Bourla am Freitag. Mehr als die Hälfte der Dosen solle noch in diesem Jahr geliefert werden, teilten beide Konzerne mit.

          Aus US-Regierungskreisen heißt es, dass 65 Millionen der Dosen für Kinder unter zwölf Jahren gedacht seien. Ein Teil davon werde bereitstehen, sobald die entsprechende Zulassung vorliege. Die Vereinigten Staaten haben sich demnach auch eine Option auf neue Versionen des Impfstoffes gegen Virusvarianten gesichert.

          Mit dem Deal summiert sich die Gesamtzahl der von der Regierung in Washington bestellten Pfizer/BioNTech-Dosen auf 500 Millionen, von denen 208 Millionen bislang geliefert wurden. In den USA ist das Mittel seit Mai ab einem Alter von zwölf Jahren zugelassen.

          US-Präsident Joe Biden kündigte am Mittwoch an, auch Kinder unter zwölf Jahren können vermutlich bald geimpft werden. In Deutschland liegt keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission für eine allgemeine Impfung von Jugendlichen vor. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder schlug am Freitag ungeachtet dessen ein gemeinsames Schüler-Impfprogramm der Bundesländer vor.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sprengung der Kühltürme des 2019 stillgelegten Kernkraftwerks Philippsburg in Baden-Württemberg. Das Foto entstand am 14. Mai 2020.

          Kernkraft im Wahlkampf : Das verbotene Thema

          Laschet erwischt die Grünen auf dem falschen Fuß – ausgerechnet mit dem Atomausstieg. Die „falsche Reihenfolge“ stellt deren Gründungsmythos in Frage.
          Stempeln muss sein auf dem Amt.

          Die Karrierefrage : Wie gelingt Beamten der Ausstieg?

          Wer den Staatsdienst hinter sich lässt, verliert oft üppige Pensionsansprüche und gilt unter früheren Kollegen fast schon als Verräter. Warum einige den Abschied dennoch wagen – und wie er funktioniert.
          Medizinisches Personal bei der Vorbereitung von Corona-Impfungen am 8. Januar in Neapel

          Nichts ohne die 3-G-Regel : Das italienische Impfwunder

          Kein Land in Europa hat die 3-G-Regel so strikt angewandt wie die Regierung von Ministerpräsident Draghi in Rom. Das Ergebnis: Italien hat eine Impfquote, von der Deutschland nur träumen kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.