https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-psychologin-ueber-die-psychische-auswirkung-und-den-umgang-16686778.html

Trauma-Psychologin zu Corona : „Der Kontrollverlust verursacht Angst“

  • -Aktualisiert am

Zweisamkeit plus eins: im Abendlicht zwischen den Hochhäusern von Frankfurt Bild: Rumpenhorst, Frank

Während einigen Menschen die Corona-Krise nicht viel ausmacht, kriegen andere bei jeder neuen Meldung Herzrasen. Was macht das mit der Psyche? Und wie sollte man sich verhalten? Ein Gespräch mit der Trauma-Psychologin Birgit Kleim.

          3 Min.

          Frau Kleim, unser gewohntes Leben wird immer mehr eingeschränkt. Was macht das mit unserer Psyche?

          Das ist individuell unterschiedlich. Psychisch flexiblen Menschen macht das nicht so viel aus. Sie haben auch sonst im Leben kein Problem, mit spontanen Änderungen umzugehen. Ist zum Beispiel das Lieblingslokal ausgebucht oder das Kino voll, suchen die sich ganz pragmatisch ein anderes Restaurant oder einen anderen Film. Anders Menschen, die in ihrem Leben viel kontrollieren möchten. Für diese kann es sehr bedrohlich sein, die Kontrolle zu verlieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige