https://www.faz.net/-guw-aglp8

Falsche Corona-Impfungen : Arzt soll Hunderten Menschen Kochsalzlösung gespritzt haben

Ein Arzt impft einen Kollegen gegen das Coronavirus. (Symbolbild) Bild: dpa

Nach bisherigen Ermittlungen hat ein Arzt in Schwaben Impfnachweise gefälscht und Patienten eine Impfung vorgetäuscht. Gerüchte über Unregelmäßigkeiten in der Praxis soll es schon länger gegeben haben.

          2 Min.

          In Bayern müssen Hunderte Personen einen Antikörpertest machen, weil sie bei ihrer Corona-Impfung einem mutmaßlich betrügerischen Arzt aufgesessen sind. Die Behörden versuchen, den Schaden außerdem durch Nachimpfungen einzugrenzen. Ein schon geschlossenes Kreisimpfzentrum ist kurzerhand zu einem Testzentrum für die geschädigten Patienten umgerüstet worden.

          Rüdiger Soldt
          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Der niedergelassene Hausarzt Gerhard Holst in Wemding (Landkreis Donauries, Regierungsbezirk Schwaben) soll nach den bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Augsburg Impfnachweise gefälscht und Patienten eine Impfung gegen SarsCov-2-Infektionen vorgetäuscht haben. Möglicherweise spritzte er einigen Patienten nur eine Kochsalzlösung. Zu dem Arzt sollen Menschen aus anderen Bundesländern gereist sein, um sich einen falschen Impfnachweis zu erschleichen.

          Landrat Stefan Rößle (CSU) sagte, der Name des Verdächtigen habe zum Schutz der Patienten veröffentlicht werden müssen. Die Gefahrenabwehr sei in diesem Fall wichtiger als der Persönlichkeitsschutz für den Verdächtigen. „Nur zu sagen, Patienten eines Arztes aus Wemding sollten sich melden, hätte für ein Chaos gesorgt, denn es gibt dort im Ort mehrere Ärzte“, sagte Rößle am Dienstag. Vor allem durch eine Placebo-Impfung getäuschte Risikopatienten hätten gewarnt werden müssen, um bei ihnen eine schwere Erkrankung durch eine nachgeholte reguläre Impfung zu verhindern.

          „Es gab eine konkrete Gefahrenlage, weil ja zum Beispiel auch die Diskotheken wieder öffnen“, sagte Michael Lechner, Leiter der Kriminalpolizei in Dillingen (Donau). Nach Auskunft von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei haben mehrere hundert Patienten in ihren Impfbüchern einen falschen Impfnachweis erhalten, ohne tatsächlich gegen Corona geimpft worden zu sein. Bei wie vielen Patienten eine Impfung vorgetäuscht worden ist, muss noch ermittelt werden. Die Kriminalpolizei in Dillingen und die Staatsanwaltschaft in Augsburg hatten die Ermittlungen aufgenommen, nachdem es mehrere anonyme Hinweise über Unregelmäßigkeiten in der Praxis gegeben hatte.

          Einige verunsicherte Patienten sollen aus eigenem Antrieb einen Antikörper-Test gemacht haben. Nachdem in einem Fall durch den Test keine Antikörper nachgewiesen werden konnten, waren die Praxis- und Privaträume des Arztes am vergangenen Mittwoch durchsucht worden. Derzeit ist die Praxis geschlossen. Gerüchte über Unregelmäßigkeiten in der Praxis soll es in der bayerischen Kleinstadt mit knapp 6000 Einwohnern schon länger gegeben haben. Ermittelt werden könnte wegen Urkundenfälschung, Körperverletzung. Vermutlich sei aber auch gegen mehrere Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes verstoßen worden, sagte Oberstaatsanwalt Andreas Dobler. 

          Weitere Themen

          Niederländische Königsmutter Beatrix positiv auf Corona getestet

          Corona-Liveblog : Niederländische Königsmutter Beatrix positiv auf Corona getestet

          Erster Landkreis in Baden-Württemberg bei Inzidenz über 1000 +++ DKG: „Wir laufen in einigen Hotspots auf eine Katastrophen-Medizin zu“ +++ Letzter Podcast der Kanzlerin dreht sich um Corona +++ Kretschmann: Eine „Plage biblischen Ausmaßes“ +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Hand Solos Gespür für Steine

          FAZ Plus Artikel: Prothesen aus Lego : Hand Solos Gespür für Steine

          Seit seiner Geburt fehlt David Aguilar der rechte Unterarm. Der Student aus Andorra baut aus Lego hochmoderne Prothesen – die erste erfand er mit nur neun Jahren. Auch der NASA hat er schon von seiner Arbeit berichtet.

          Topmeldungen

          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.
                        Bald in der Luftwaffe? Eine amerikanische F-18 beim Katapultstart vom Flugzeugträger USS Carl Vinson

          Nukleare Teilhabe : Poker um den Atom-Bomber

          Nach der Einigung im Koalitionsvertrag muss entschieden werden: Sollen amerikanische Bomber oder deutsche Eurofighter in Zukunft die nukleare Teilhabe sichern?
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.