https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-faelle-auf-tui-flug-verstoesse-gegen-maskenpflicht-16930692.html

Corona-Fälle auf Tui-Flug : „Lauter selbstsüchtige Covidioten und eine unfähige Besatzung“

  • Aktualisiert am

Flugzeuge des Unternehmens TUI stehen auf dem Flugfeld des Brüssler Flughafens (Symbolbild). Bild: dpa

Nach einem Flug von Griechenland nach Großbritannien sind 200 Fluggäste in Quarantäne. 16 Passagiere waren offenbar positiv auf Corona getestet, mehrere Reisende trugen während des Fluges ihre Maske nicht richtig.

          2 Min.

          Nach einem Flug von Griechenland nach Großbritannien sind etwa 200 Passagiere und alle Crew-Mitglieder in Quarantäne – 16 Gäste des Ferienfliegers seien bereits positiv getestet worden, berichtete der Sender BBC am Montag. Sieben davon seien britischen Gesundheitsexperten zufolge höchstwahrscheinlich an Bord schon ansteckend gewesen. Das Problem: Während des Fluges hatten offenbar mehrere Reisende ihre Masken nicht oder nicht richtig getragen hatten. Das berichtet eine Passagierin der Maschine gegenüber der britischen Tageszeitung „The Guardian“. Viele Fluggäste seien ohne Masken im Flieger herumspaziert, um sich mit Bekannten zu unterhalten.  Bei dem Tui-Flug 6215 von der griechischen Urlaubsinsel Zakynthos ins britische Cardiff am vergangenem Dienstag habe es nach Aussage der Passagierin „lauter selbstsüchtige Covidioten und eine unfähige Besatzung“ gegeben, die „sich nicht weniger darum hätte kümmern können“.

          Der Touristikkonzern Tui teilte mit: „Die Sicherheit und das Wohlergehen der Passagiere und der Besatzung haben für uns höchste Priorität, und wir führen alle Flüge gemäß den Richtlinien der Flugsicherheitsbehörde der Europäischen Union (EASA) durch.“

          1715 neue Fälle am Wochenende

          Die Passagierin Stephanie Whitfield berichtet dem „Guardian“, viele ihrer Mitreisenden hätten keine Gesichtsbedeckung getragen oder „die Regeln missachtet“. Demnach hätten viele Passagiere ihre Masken lediglich unter der Nase und unter dem Kinn getragen. Die Besatzung der Maschine habe dies allerdings nicht unterbunden, obwohl das Tragen von Gesichtsschutzmasken an Flughäfen und auf Flügen vorgeschrieben ist. Eine Befreiung davon gibt es eigentlich nur im Falle eines medizinischen Leidens. Auf dem Flug von Zante nach Cardiff hätten viele Passagiere ihre Maske dennoch abgenommen, um mit ihren Mitreisenden zu plaudern oder um über den Gang zu laufen.

          Whitfield berichtet, sie habe beobachtet, dass eine Frau durch ein Besatzungsmitglied zwar aufgefordert wurde, ihre Maske aufzusetzen, „die große Mehrheit“ der Passagiere sei allerdings nicht an die Regeln erinnert worden. „Neben mir saß ein Mann, der während des gesamten Fluges seine Maske um das Kinn trug. Die Stewardess sprach zwar mit ihm, sagte allerdings nichts dazu.“ Whitfield selbst zeigte sich gegenüber dem Blatt nicht überrascht vom Ausbruch auf dem Flug. Sie und ihr Mann hätten inzwischen selbst leichte Symptome entwickelt. Großbritannien verzeichnete mit zuletzt 1715 Corona-Fällen die höchste Wochenendzahl seit Mitte Mai.

          Griechenland steht derzeit nicht auf der Liste der Länder, bei der Einreisende ins Vereinigte Königreich sich Quarantänebeschränkungen unterziehen müssen. Das Auswärtige Amt teilte jedoch am Freitag mit, dass die lokalen Beschränkungen in Zante verschärft worden seien.

          Anmerkung der Redaktion

          In einer früheren Version des Artikels hieß es, der Flug sei von Griechenland nach England unterwegs gewesen. Richtig ist jedoch, dass er von Griechenland ins britische Cardiff unterwegs war. Wir haben den Fehler mittlerweile korrigiert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der türkische Präsident Erdogan gibt sein Veto auf.

          NATO-Beitritt : Erdogan bekommt, was er will

          Die Türkei stimmt zu, Schweden und Finnland in die NATO aufzunehmen. Doch Erdogan verlangt Zugeständnisse für die Aufgabe der Blockadehaltung: Das Memorandum, auf das sich die drei Staaten verständigen, geht auf alle seine Bedingungen ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.