https://www.faz.net/-guw-a9af6

Ergebnis einer Studie : Covid-19 meist nicht „sexuell“ übertragbar

  • Aktualisiert am

Die Ejakulate wurden mit PCR-Tests auf Corona untersucht. (Symbolbild) Bild: Reuters

Wenn der Infizierte keine schwere Erkrankung durchgemacht hat, ist eine Ansteckung über Sperma nicht möglich. Zu diesem Schluss kommt eine Studie im Auftrag einer Samenbank.

          1 Min.

          Noch immer ist nicht genau geklärt, ob das Coronavirus auch „sexuell“ übertragbar ist – etwa über Sperma, Vaginalflüssigkeit oder den Kontakt zur Harnröhre. In einigen Studien wurde Sars-CoV-2 im Sperma nachgewiesen. Nun haben Wissenschaftler herausgefunden, dass eine Ansteckung mit dem Virus über Sperma dann nicht möglich ist, wenn der Infizierte keine schwere Erkrankung durchgemacht hat.

          In der Studie, die von der dänischen Samen- und Eizellbank Cryos International beauftragt und im „Journal of Assisted Reproduction and Genetics“ veröffentlicht wurde, haben Urologen und Reproduktionsendokrinologen die Samenproben von 18 Männern mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren untersucht. Bei ihnen war eine Covid-19-Infektion höchstens einen Monat vor der Probenentnahme diagnostiziert worden. Einer der Probanden hatte keine, zwei Männer milde und 15 keine besonders schweren Symptome. Die Ejakulate wurden mit PCR-Tests auf Corona untersucht, die durchschnittliche Zeit zwischen dem ersten positiven PCR-Test auf Covid-19 und der Ejakulatanalyse betrug sechs Tage.

          Die Wissenschaftler um Zamip P. Patel, Sijo J. Parekattil und Mark P. Trolice, alle drei aus Orlando, konnten das Virus im Sperma der Männer nicht nachweisen. Obwohl es sich nur um eine kleine Probandengruppe gehandelt habe, sei es „höchst unwahrscheinlich“, dass Sars-CoV-2 über Sperma übertragen werden könne, wenn zuvor keine schweren Covid- 19-Symptome aufgetreten seien, schließen die Forscher daraus.

          Die Samenbank nennt das Ergebnis „beruhigend“. Am Anfang der Pandemie seien Kinderwunschbehandlungen auf der ganzen Welt sicherheitshalber zurückgestellt worden. Auch Cryos habe keine neuen Spender aufgenommen, da nicht klar gewesen sei, ob ein Infektionsrisiko bestehe oder nicht. „Auf Grundlage der neuen Studienergebnisse können wir nun jedoch wieder neue Spender zulassen“, teilte das Unternehmen mit.

          Weitere Themen

          „Ihr seht aus wie Draculas Töchter“

          Zitate von Prinz Philip : „Ihr seht aus wie Draculas Töchter“

          Das Vereinigte Königreich trauert um Prinz Philip. Während er sein Leben an der Seite der Königin führte, war er besonders für seinen bissigen Humor und seine bisweilen politisch unkorrekten Sprüche bekannt. Eine Zusammenstellung.

          Topmeldungen

          Laschet oder Söder? : Die Würfel sind gefallen

          Zum ersten Mal hat Markus Söder erklärt, er sei bereit für die Kanzlerkandidatur. Zum ersten Mal hat er aber auch angedeutet, unter welchen Umständen er verzichtet. Das sollte für Armin Laschet kein Hindernis mehr sein.
          Medizinisches Personal bei der Vorbereitung von Corona-Impfungen am 8. Januar in Neapel

          Immunisierung erst ab 60 : Italiens Kampf gegen die Impfdrängler

          Knapp acht Prozent des Impfstoffs ist in Italien bisher an „Drängler“ oder regelwidrig Begünstigte verabreicht worden. Ministerpräsident Draghi ist empört. Nun gibt es Konsequenzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.