https://www.faz.net/-guw-a8mxb

Bundeswehr hilft in Portugal : „Unsere Patienten sind alle schwerstkrank“

  • -Aktualisiert am

Oberfeldarzt Katrin Thinnes ist Fachärztin für Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Palliativmedizin am Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz. Bild: Bundeswehr

Oberfeldarzt Katrin Thinnes unterstützt mit ihrem Team eine Klinik in Lissabon bei der Behandlung von Covid-Patienten. Im Telefon-Interview schildert sie die Situation und warnt vor Lockerungen.

          3 Min.

          Guten Abend Frau Oberfeldarzt. Wir erreichen Sie nach einem langen Tag im Einsatz. Wie geht es Ihnen?

          Ach, ich bin heute nur ein bisschen müde.

          Wo genau sind Sie tätig?

          Wir sind in Lissabon eingesetzt, im Hospital da Luz. Dort betreiben wir in den Räumlichkeiten und der Infrastruktur, die uns zur Verfügung gestellt wurden, eine Intensivstation.

          Wie groß ist Ihr Team?

          Mein Team umfasst mit mir vier Ärzte, sechs Fachpfleger für Anästhesie-Intensivmedizin, drei Pflegekräfte für Gesundheits- und Krankenpflege, plus sechs Notfallsanitäter, also insgesamt 19 Personen. Dann haben wir noch zwei Hygieniker, die aber nicht am Patienten arbeiten, sondern zur Unterstützung für uns da sind.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Machtverteilung : Merkel zieht die Notbremse

          Plötzlich ging es ganz schnell. Merkel und Scholz präsentieren eine neue Rollenverteilung in der Corona-Politik und manch anderer sieht plötzlich alt aus.
          Jérôme Boateng muss den FC Bayern nach zehn Jahren verlassen.

          Abschied vom FC Bayern : Boateng im Abseits

          Als Hoeneß neulich Boateng anzählte, wurde dieser öffentlich nur von einem Bayern-Mitarbeiter verteidigt: Trainer Flick. Und so könnte die Trennung von Boateng in München noch weitere Folgen haben.