https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/affenpocken-kleinkind-in-luxemburg-hat-sich-mit-virus-infiziert-18252500.html

Laut Gesundheitsministerium : Kleinkind in Luxemburg mit Affenpocken-Virus infiziert

  • Aktualisiert am

Eine kolorierte mikroskopische Aufnahme von Partikeln des Affenpockenvirus Bild: dpa

Die Gesundheitsbehörden haben eine Infektion mit dem Affenpocken-Virus bei einem Kindergartenkind registriert. In Luxemburg haben sich bislang 41 Männer mit dem Virus infiziert. Das Durchschnittsalter lag bei 39 Jahren.

          1 Min.

          In Luxemburg ist bei einem Kleinkind eine Infektion mit dem Affenpocken-Virus nachgewiesen worden. Das Kind sei „in einem stabilen und nicht besorgniserregenden Zustand“, teilte das luxemburgische Gesundheitsministerium am Mittwochabend mit. Es sei isoliert untergebracht. Die Tagesstätte, die das Kind besuchte, bleibe geöffnet, da derzeit kein weiteres Kind Symptome aufweise, hieß es in der Mitteilung. Personen, mit denen das Kind Kontakt hatte, seien informiert. Alter und Geschlecht des Kindes wurden nicht genannt.

          Nach Zahlen vom 10. August hatten sich in Luxemburg bis dahin 41 Männer mit dem Affenpocken-Virus infiziert. Das Durchschnittsalter lag bei 39 Jahren. In Deutschland, wo bislang mehr als 3200 Fälle registriert sind, wurde bislang keine solche Infektion bei einem Kind nachgewiesen.

          Affenpocken gelten verglichen mit den seit 1980 ausgerotteten Pocken als weniger schwere Erkrankung. Die Inkubationszeit beträgt laut RKI 5 bis 21 Tage. Die Symptome - darunter etwa Fieber und Hautausschlag - verschwinden gewöhnlich innerhalb weniger Wochen von selbst, können bei einigen Menschen aber zu medizinischen Komplikationen führen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.