https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/9-11-bis-corona-verschwoerungstheorien-aus-dem-baukasten-16684520.html

Von 9/11 bis Corona : Verschwörungstheorien aus dem Baukasten

Im Nebel: Chinesische Polizisten im Desinfektionseinsatz Bild: AFP

Im Internet mangelt es nicht an Leuten, die genau zu wissen glauben, welche finsteren Mächte der Welt die Pandemie eingebrockt haben. Besonders kreativ geht ein früherer WDR-Mitarbeiter zu Werke.

          3 Min.

          Zu dem Angriff auf Amerika am 11. September 2001, bei dem fast 3000 Menschen starben, bekannte sich sehr schnell die von Usama Bin Ladin geführte islamistische Terrororganisation Al Qaida. In akribischen Recherchen seriöser Medien wie etwa der New York Times und einer umfassenden Untersuchung des amerikanischen Kongresses wurden die lange vorbereiteten Anschläge der vier Terrorkommandos untersucht und genau rekonstruiert. Doch schon wenige Monate nach „9/11“ kursierten im Internet Verschwörungstheorien.

          Thomas Holl
          Redakteur in der Politik.

          Danach war der amerikanische Geheimdienst CIA für den Einsturz der Twin Towers in New York, die Attacke auf das Pentagon in Washington und den Absturz eines Passagierflugzeugs in Pennsylvania verantwortlich. In Amerika verbreiteten Anhänger der Bewegung „9//11 Truth movement“ diese Verschwörungsthese, wonach die amerikanische Regierung die Anschläge entweder selbst ausgeführt oder zumindest habe geschehen lassen, um einen Grund zum Einmarsch in den Irak und Afghanistan zu erhalten. Das Motiv sei die Sicherung der Ölvorkommen im Irak gewesen. Andere „Truther“ sahen hinter den Anschlägen eine Verschwörung des internationalen, angeblich jüdisch dominierten Finanzkapitals, geführt vom Bankhaus Rothschild und ausgeführt vom israelischen Geheimdienst Mossad.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Stille Kündigung : Flachliegende aller Welt, vereinigt euch!

          Wozu die ganze Mühe, wenn die Zukunft so ungewiss ist? Seit der Pandemie wird in Ländern wie China, Amerika und zunehmend auch Deutschland ein Zweifel an der bisherigen Arbeitskultur laut.
          Wie lange drehen sich die Baukräne – wie hier in Hamburg – noch? Die Rahmenbedingungen sind extrem schwierig, die Regierung ist ratlos.

          Baupolitik der Regierung : Dieses Haus braucht niemand

          Erst hatte sie keine Kompetenzen – dann kam auch noch Pech dazu: Bauministerin Klara Geywitz will für mehr bezahlbaren Wohnraum sorgen. Ihre Bemühungen wirken zunehmend verzweifelt.