https://www.faz.net/-gum-9fhc4

Computerspielsucht : „Das Spielen war mein Leben“

Besucher auf der Spielemesse Gamescom in Köln Bild: dpa

Wie wird man computerspielsüchtig? Und wie kommt man davon los? Magnus Hofmann, Therapeut in der Wohngruppeneinrichtung Auxilium Reloaded in Dortmund, und sein 17 Jahre alter Patient Paul erzählen.

          6 Min.

          Paul (heißt eigentlich anders):

          Leonie Feuerbach
          Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin.

          Es hat schon immer Zeiten gegeben, wo ich einen Tag mal nicht in der Schule war, den Tag mit Zocken im Bett verbracht habe. Dann, da war ich 14 und in der achten Klasse, war es ziemlich krass. Da bin ich abgestürzt. Ich war drei Monate lang nicht in der Schule, saß den ganzen Tag nur vorm PC. In dieser Zeit habe ich niemanden mehr getroffen, bin höchstens mal auf eine Lan-Party gegangen. Meine Freunde haben immer mal versucht, mich rauszuziehen, aber es hat nicht funktioniert. Da habe ich selbst gesagt: So kann's nicht weitergehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hier ist Onkel Dagobert noch ein Bleichgesicht....

          Neue Donald-Duck-Edition : Das Ende von Bleichgesicht Dagobert

          Hört sich an wie nahes Donnergrollen: In der Taschenbuch-Edition der Donald-Duck-Comics von Carl Barks werden Indianer, Bleichgesichter und der liebe Gott gestrichen. Ein Gastbeitrag.
          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.
          Problem gelöst durch Rainer Koch? Die Rücktritte aus der Ethikkommission sagen etwas anderes.

          DFB-Ethikrat aufgelöst : „Kapelle auf der Titanic“

          Der DFB sprengt seine gegen Interimspräsident Koch ermittelnde Ethikkommission – und löst Entsetzen aus unter den Betroffenen und Empörung in der Politik.