https://www.faz.net/-gum-9slnx

Cannabis und Jugendliche : „Man macht sich zu früh zu viel kaputt“

  • -Aktualisiert am

„Cannabis ist gesellschaftlich so akzeptiert“, sagen Berliner Jugendliche. „Wann wird es denn endlich legalisiert?“ Bild: dpa

Ist Kiffen nun cool oder gefährlich? Um Cannabis tobt ein Kulturkampf, der für Jugendliche verheerende Folgen hat. Ausbügeln müssen es die Eltern.

          8 Min.

          Von seinem ersten Mal erzählt Jakob so beschwingt, als hätte die Kifferei ihn nicht am Ende in die Klinik gebracht, und wer diesem freundlichen, leicht blassen 18-Jährigen zuhört, ahnt schnell, warum Cannabis für Jugendliche eine so attraktive, aber eben auch gefährliche Droge ist.

          Julia Schaaf

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ein Dienstag nach Schulschluss, Jakob (Name geändert) ist 15, als ein Freund anruft: „Hey, ich hab Gras.“ Jakob weiß, dass er das Zeug probieren will. Als einer dieser Jungs, die vergleichsweise lange Kind waren und Animationsfilme interessanter fanden als Mädchen, fühlt er sich neuerdings pubertär. Außerdem hat er aus dem Fernsehen eine Vorstellung davon, wie lustig die Leute drauf sind, wenn sie Cannabis rauchen. „Ich wollte das auch irgendwie“, sagt Jakob. „So gelacht hatte ich noch nie.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Immer mehr junge Mädchen und Frauen wünschen sich eine Transition zum Mann.

          Diagnose Transgender : Einmal Mann sein – und wieder zurück

          Die Zahl der jungen Frauen, die ihr Geschlecht ändern wollen, nimmt rasant zu. Gleichzeitig sind Hormone und Operationen so leicht und unkompliziert zu bekommen wie nie zuvor. Doch manche bereuen diesen Schritt später.