https://www.faz.net/-gum-6urjr

Brasilien : Abnehmen mit Nebenwirkungen

  • -Aktualisiert am

Vier Tonnen Amphetamine schluckten mehr als 1,5 Millionen Brasilianer im vergangenen Jahr Bild: dpa

Übers Internet werden magische Diätpillen aus Brasilien mit hochgefährlichen Inhaltsstoffen wie Amphetaminen angeboten. Experten beobachten die Entwicklung mit Sorge.

          4 Min.

          200 Gramm, winzige 200 Gramm. Das war der größte Erfolg unzähliger Diäten, die Ralena über Jahre hinweg ausprobiert hat. Nichts, sagt die Brasilianerin, habe geholfen. Doch in den vergangenen vier Wochen scheint der Bann gebrochen: Fünf Kilogramm sind weg, dank der „Zauberformel“, die „Rattengift“ genannt wird und immer mehr Frauen in Praxen und Apotheken treibt. Dort bekommen sie einen gefährlichen Cocktail aus Beruhigungsmitteln, Reizstoffen, Abführmitteln, Hormonen zur Schilddrüsenbehandlung und Antidepressiva.

          „Ich weiß, dass es meiner Gesundheit nicht gut tut“, sagt Ralena offen. „Aber es ist ja nur einmal.“ Die Brasilianerin ist Unternehmerin, verheiratet und Mutter von neunjährigen Zwillingen. „Eigentlich ist alles bestens, wäre da nicht mein Übergewicht.“ Mit Übergewicht meint die 1,64Meter große Frau die 65 Kilogramm, die sie bis vor kurzem noch auf die Waage brachte. Wendet man den Body-Mass-Index an, so hat sie Normalgewicht. „Trotzdem, ich hätte gerne mein altes Gewicht von 58 Kilogramm wieder“, sagt die Vierunddreißigjährige. So denken viele Brasilianer - vor allem Frauen. Vier Tonnen Amphetamine schluckten mehr als 1,5 Millionen Brasilianer im vergangenen Jahr. Damit ist das größte Land Südamerikas nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Spitzenreiter auf der Welt.

          Angst, Herzrasen, Schlaflosigkeit

          Seit vier Wochen probiert es Ralena mit einer Mischung, die sie auf Rezept von einem Arzt bekommen hat. „Meine Freundinnen haben mir gesagt, zu welchem Arzt ich gehen muss.“ Ihn nennen die Frauen Doktor Caveira, Doktor Totenkopf. In seiner Praxis habe sie „das Rezept zum Abnehmen“ für umgerechnet 70 Euro bekommen, die Mischung reicht für sechs Wochen. In der Filiale einer Apotheken-Kette in Rio wurde ihr Rezept eingelöst und das Medikament für sie zusammengestellt.

          Für ein paar Kilo weniger nehmen Frauen starke Nebenwirkungen in Kauf
          Für ein paar Kilo weniger nehmen Frauen starke Nebenwirkungen in Kauf : Bild: AFP

          Hauptbestandteil sind Amphetamine und Amphetamin-Abkömmlinge wie Anfepramona oder das nur in Brasilien zugelassene Fenproporex. „Das gehört zu den sympathikomimetischen Substanzen mit vielen Nebenwirkungen wie Blutdruckanstieg, Beschleunigung des Herzschlags, Herzrasen, Rhythmusstörungen, Angst, Schlaflosigkeit, Herz- und Brustschmerzen, starke innere Unruhe bis zu Psychosen“, sagt der Ernährungsmediziner Hans Hauner, Sprecher des Kompetenznetzes Adipositas am Klinikum Rechts der Isar der TU München. „Bekannt sind auch das Suchtpotenzial und ein erhöhtes Suizidrisiko. Die Substanz wurde deshalb von der amerikanischen ,Food and Drug Administration‘ nicht zugelassen und ist auch in der EU verboten.“

          Ein großer grauer Markt

          Hauner verfolgt die Entwicklung in Brasilien mit Sorge: „Diese Produkte enthalten oft aberwitzige Kombinationen von Amphetaminen, Antidepressiva, Diuretika, oft zusammen mit Ballaststoffen wie Glukomannan. Davon gibt es unterschiedlichste Mischungen, die gerne unter dem Begriff ,brasilianische Diätpillen‘ zusammengefasst werden. Dadurch entstehen hohe Risiken für die Anwender. Leider gibt es keine systematischen Analysen zu den Folgen. Die Dunkelziffer von Komplikationen dürfte enorm hoch sein.“

          Weitere Themen

          Im Tal der Gefallenen

          Valle de los Caídos : Im Tal der Gefallenen

          Die Guardia Civil klopfte: „Da kommen wieder Überreste!“ LKW mit Kriegstoten standen vor der Basilika. Im Valle de los Caídos ist Spaniens größte Massengrab.

          Topmeldungen

          Bald offiziell Amerikas Präsident: Joe Biden

          Joe Biden : „Wir sind im Krieg mit diesem Virus“

          Der künftige amerikanische Präsident Biden tritt sein Amt zu einer Zeit an, in der die Corona-Pandemie in den Vereinigten Staaten wilder tobt denn je. Die Impfung der Bevölkerung kommt nur schleppend voran. Biden präsentiert nun Pläne, wie er das ändern will.
          Bundeskanzlerin Angela Merkel und Generalsekretär Paul Ziemiak beim digitalen Parteitag der CDU am Freitagabend.

          CDU-Parteitag : Die Kanzlerin spart sich das Lob

          Zu Beginn des CDU-Parteitags gibt es viel Schulterklopfen für die scheidende Vorsitzende Kramp-Karrenbauer – nur Angela Merkel spricht lieber über ihre eigenen Leistungen. Und Markus Söder vom spannenden Aufstieg.
          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.