https://www.faz.net/-gum-9w2eu

Ausfallhonorare für Ärzte : Kommen oder zahlen

  • -Aktualisiert am

Zeit ist Geld – auch für Ärzte. Deshalb verlangen sie von Patienten mehr Verlässlichkeit. Bild: dpa

Ärzte wollen vermehrt für nicht eingehaltene Termine Ausfallhonorare von Patienten verlangen. Psychotherapeuten machen das schon. Dort funktioniert es. Allerdings unter anderen Voraussetzungen.

          5 Min.

          Dirk Heinrich ist Hals-Nasen-Ohren-Arzt in einer Gemeinschaftspraxis in Hamburg. Das Wartezimmer ist meist voll. Da fällt es kaum auf, wenn ein Patient fehlt, könnte man meinen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Der Arzt erzählt von einem Beispiel: Ein Patient kommt in seine Sprechstunde, denn er hört seit einigen Tagen ein Pfeifen im Ohr. Bei der ersten Untersuchung bestätigt sich das. Heinrich diagnostiziert ein Ohrgeräusch. So etwas muss weiter untersucht werden. Ein Hörtest steht an, die Haarzellen im Ohr und der Hörnerv müssen untersucht werden. Seine Mitarbeiterin gibt dem Patienten einen weiteren Termin. Dafür setzt sie neunzig Minuten an.

          Die Zeit für diesen Termin ist genau aufgeteilt: Die Mitarbeiterin wird größtenteils die Untersuchungen durchführen, der Arzt wird die Ergebnisse auswerten und mit dem Patienten sprechen. Ein paar Tage vor diesem Termin ruft die Mitarbeiterin noch einmal bei dem Patienten an, um daran zu erinnern. Doch der Patient erscheint nicht und hat auch nicht abgesagt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fall Maddie McCann : An der Tür hängt kein Schild mehr

          Steckt der Deutsche Christian B. hinter dem Verschwinden von Madeleine McCann? Und hat er gar noch weitere Opfer? Eine Spurensuche an der Algarve, in England und in Deutschland.
          Vor dem Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart

          Daimler-Betriebsratschef sauer : „Die SPD-Spitze hat es nicht verstanden“

          Der Verzicht auf eine Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotor treibt einen Keil zwischen Gewerkschaften und SPD. Die IG-Metall spricht von einem „massiven Vertrauensverlust“, Daimler-Betriebsratschef Brecht ist „stinksauer“. Die SPD schießt scharf zurück.