https://www.faz.net/-gum-9v1t0

Angriff auf Polizisten : „Gewalt braucht keinen Anlass“

  • -Aktualisiert am

Zum Schutz der anderen: Von Großeinsätzen kommen Beamte oft mit zahlreichen Blessuren zurück. Hier sichern Polizisten die Silvesterfeierlichkeiten im Leipziger Stadtteil Connewitz 2013. Bild: Picture-Alliance

In der Silvesternacht wurden Polizisten in Leipzig verletzt. Nicht nur in solchen Fällen werden spezielle Ärzte tätig. Ein Gespräch über einen besonderen medizinischen Job.

          3 Min.

          Herr Hoffmann, Sie sind Bayerns leitender Polizeiarzt. Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie von den Ereignissen in Leipzig hören?

          Lucia Schmidt
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Menschlich erschüttert mich das natürlich sehr, aber überraschen tut es mich nicht. Gewalt gegen Polizisten nimmt zu, und das nicht nur in der Silvesternacht. Das ist der Alltag der Beamten. Jeder Streifenpolizist kann von Gewalt gegen sich berichten. Bei Gewalt gegen Einsatzkräfte braucht es schon lange keinen Anlass wie Silvester mehr.

          Sie betreuen als Polizeiarzt Beamte in vielen unterschiedlichen Belangen. Ist die zunehmende Gewalt ein Thema bei den Polizisten?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wird nun nicht mehr ausgeliefert: Ein französisches Jagd-U-Boot der Barracuda-Klasse in der Version für Australien

          Australiens Rüstungsgeschäft : Lärmende deutsche U-Boote

          Frankreich hat einst Deutschland beim australischen U-Boot-Auftrag ausgestochen. Über die Geschichte des größten Rüstungsauftrags in Australiens Geschichte.
          Traut sich den Freestyle nicht zu: Baerbock macht Wahlkampf in Leipzig.

          Wahlkampf der Grünen : Baerbocks Rückfall

          Annalena Baerbock wollte die Grünen in die Mitte der Gesellschaft führen und so das Kanzleramt erobern. Der Plan ging nicht auf, die Kandidatin fiel auf halber Strecke in alte Muster. Wie konnte das passieren?