https://www.faz.net/-gum-6pn3m

Geschichte : Automobile Sensationen 1899

  • -Aktualisiert am

Das offizielle Plakat zur 1.Internationalen Motorwagen-Ausstellung Bild: iaa

Auf der ersten Internationalen Motorwagen-Ausstellung sahen die Autos noch wie Kutschen aus. FAZ.NET Bild für Bild.

          1 Min.

          Der automobile Charakter eines Gefährts, die Qualität, nicht wie eine Kutsche, der die Pferde fehlen, auszusehen, fiel bei der ersten Internationalen Motorwagen-Ausstellung im Jahr 1899 den Besuchern positiv ins Auge. Erst 13 Jahre zuvor hatte Karl Friedrich Benz den ersten Wagen „von selbst“ zum automobilen, motorisierten Fahren gebracht. Noch schien die Fortbewegung mit Kutschen und Pferden sicherer und normaler.

          Die Nähe zur Kutsche hing den Automobilen 1899 noch an. Nicht zuletzt, weil die beiden Erfinder des Automobils Benz und Daimler einfach Motoren in Kutschen eingebaut hatten. Die Kraft eines Motors wurde der Vergleichbarkeit halber einfach in Pferdestärken (PS) gemessen. Garagen hießen noch Remisen und welches Wort das Automobil, den Motorwagen, die Voiturette beschreiben sollte, war noch nicht klar.

          Wie von einem anderen Stern

          Quellen belegen zudem, dass die neuartigen Fahrgelegenheiten zwar reichlich benutzt wurden, doch viele ängstliche Gemüter vom Ausflug auf vier selbstgetriebenen Rädern noch absahen. All diese Umstände dürften dazu geführt haben, dass die 100.000 Besucher der Motorwagen-Ausstellung die Exponate der schon 120 Aussteller wie Boten aus einer fernen, unbekannten und beängstigenden Zukunft beäugten.

          Ausstellungsstand der Daimler-Motorengesellschaft Cannstatt
          Ausstellungsstand der Daimler-Motorengesellschaft Cannstatt : Bild: Daimler-Chrysler

          Dabei hatte der Siegeszug des Automobils schon begonnen. In der Zeitschrift „Die Technik - Die Automobilen-Industrie“ stand beispielsweise der Satz: Es fallen die gefälligen kleinen Voiturettes besonders auf, da sie einen Typus darstellen, welcher durch Preis und Größe dazu berufen ist, sich auch bei gewöhnlichen Sterblichen, die nicht über große Summen und Räumlichkeiten verfügen, heimisch zu machen. Der private Frei-Fahrt-Schein im eigenen Auto winkte schon damals.

          FAZ.NET hat für Sie Bild für Bild die Sensationen der ersten Internationalen Motorwagen-Ausstellung zusammengestellt. Ein Klick auf das Bild bringt Sie zur Bildstrecke.

          Weitere Themen

          Entsetzten über Tankstellen-Mord Video-Seite öffnen

          Idar-Oberstein : Entsetzten über Tankstellen-Mord

          Im Streit über das Tragen einer Maske soll ein 49 Jahre alter Mann einen Mitarbeiter einer Tankstelle in Idar-Oberstein in den Kopf geschossen und damit getötet haben. Am Ort des Geschehens ist man fassungslos.

          Bergziege tötet Grizzlybärin in Rocky Mountains

          Kanada : Bergziege tötet Grizzlybärin in Rocky Mountains

          Bergziegen werden in Kanada vor allem von Grizzlybären gerissen. Bei einer Anfang September in den Rocky Mountains aufgefundenen toten Bärin hat eine Bergziege den Spieß aber offenbar umgedreht.

          Topmeldungen

          Laschet und Merkel in Stralsund am Dienstagabend

          Merkel und Laschet : Kann er Ostsee?

          In Stralsund macht Angela Merkel Wahlkampf mit Parteifreunden. Der eine will ihren Platz im Wahlkreis einnehmen – der andere jenen im Kanzleramt.
          Eine FFP2-Maske liegt neben einer Tasse Kaffee auf einem Tisch.

          RKI-Zahlen : Corona-Inzidenz sinkt auf 65,0

          10.454 neue Fälle sind deutlich weniger als vor einer Woche. Gesundheitsminister Spahn sagt Herdenimmunität voraus – ob durch Impfung oder Infektion. Und noch kein Euro Bundesgeld für Luftreiniger in Schulen wurde abgerufen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.