https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/geologie-aeltestes-vulkan-gestein-der-welt-entdeckt-183318.html

Geologie : Ältestes Vulkan-Gestein der Welt entdeckt

  • Aktualisiert am

Kanadische Wissenschaftler sind im Norden Québecs auf 3,825 Milliarden Jahre altes Gestein gestoßen.

          1 Min.

          Das bislang älteste Vulkangestein haben Forscher im Norden Kanadas entdeckt. Die Gesteinsmassen an der Hudson Bay wurden nach Überzeugung kanadischer Geologen vor 3,825 Milliarden Jahren als glühende Lava aus dem Erdinneren herausgeschleudert. Die „Quebec-Steine“ seien damit rund 700 Millionen Jahre nach der Erdentstehung an die Oberfläche gekommen, sagte Pierre Nadeau vom geochronologischen Labor der Universität Quebec in Montreal der Zeitung „Globe and Mail“ (Dienstagausgabe).

          Auch die allgemein ältesten bekannten Gesteine der Erde stammen aus dem Norden Kanadas. Sie sind mehr als 4,03 Milliarden Jahre alt und nicht vulkanischen Ursprungs, wie US-Forscher im Jahr 1999 berichtet hatten.

          Zunächst auf „nur“ 2,8 Milliarden geschätzt

          Das nun präsentierte Vulkan-Gestein war bereits 2001 in Purpose Cove an der Hudson Bay in der Provinz Quebec geborgen worden. Es wurde aber zunächst wie die anderen Steine in derselben Gegend auf „nur“ 2,8 Milliarden Jahre geschätzt.

          Von der weiteren Untersuchung der Steine versprechen sich die Wissenschaftler Erkenntnisse über jene geochemischen Veränderungen in den ersten rund eine Milliarde Jahren der Erdexistenz, die Leben auf dem Planeten ermöglichten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ricarda Lang im Paul-Löbe-Haus in Berlin

          Ricarda Lang im Porträt : Der neue Habeck

          Ricarda Lang will Chefin der Grünen werden – mit gerade mal 28 Jahren. Sie muss die Partei zusammenhalten, wenn die Ampel-Kompromisse weh tun. Leicht wird das nicht.
          Dmitrij Peskow im Dezember in Moskau

          Forderungen zurückgewiesen : Putins Personal empört sich über den Westen

          Der Westen hat Russlands wichtigste Forderungen in Osteuropa offiziell zurückgewiesen. In Moskau wird Unmut laut und mit der Aufrüstung der ostukrainischen „Volksrepubliken“ gedroht. Auch eine Anerkennung sei möglich.
          Versammelte Truppen auf einem Übungsplatz in Brest, Belarus

          Risiko-Index : Die Kriegsgefahr ist messbar

          Ökonomen ist es gelungen, geopolitische Risiken in Echtzeit zu messen. Die aktuellen Ausschläge sind bedenklich – die wirtschaftlichen Folgen absehbar.