https://www.faz.net/-gum-pxd7

Forum : Warum bekommen wir keine Kinder mehr?

  • Aktualisiert am

Seit 1964 hat sich die Zahl der Geburten in Deutschland nahezu halbiert. Viele wünschen sich Kinder, entscheiden sich letzlich aber doch dagegen. Wo liegen hierfür die Ursachen? Was meinen Sie?

          1 Min.

          Seit 1964 hat sich die Zahl der Geburten in Deutschland nahezu halbiert. Der Anteil der Frauen des Jahrgangs 1965, der kinderlos bleibt, liegt heute bei einem Drittel. Dabei wünschen sich viele Menschen Kinder, entscheiden sich letzlich aber doch dagegen. Wo liegen hierfür die Ursachen? Fehlt es an Betreuungsmöglichkeiten, herrscht in der Gesellschaft ein kinderfeindliches Klima oder haben sich viele Menschen einfach andere Prioritäten gesetzt? Was meinen Sie?

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff, zahlreiche Länder vermelden immer neue Höchstwerte. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Anne Will diskutiert in ihrer Sendung am 28. Februar 2021 mit ihren Gästen über die Frage: „Die große Ratlosigkeit – gibt es einen Weg aus dem Dauer-Lockdown?“

          TV-Kritik: „Anne Will“ : Warten auf die ganz andere Idee

          Anne Will setzt auf den Schlauberger-Effekt, wenn sie ihre Gäste nach Wegen aus dem Lockdown fragt. Sie diskutieren innovative Apps und ethische Expertisen. Und versuchen Merkels Inzidenz-Maxime zu widerlegen.
          Mit seinen 3000 Fahrzeugen ist Miles die Nummer Drei auf dem deutschen Carsharing-Markt.

          Start-up Miles : Geld verdienen mit Carsharing

          Für die Carsharing-Branche ist die Pandemie schwierig. Trotzdem meldet das Berliner Start-up Miles einen Erfolg.

          Trump in Orlando : Die Partei bin ich

          Donald Trump will von einer Spaltung der Republikaner nichts wissen. Dazu seien seine Gegner zu unbedeutend. Er liebäugelt mit einem „dritten Sieg“ 2024.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.