https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/flugzeuge-hintergrund-der-kampfjet-su-27-174191.html

Flugzeuge : Hintergrund: Der Kampfjet Su-27

  • Aktualisiert am

Der Weltrekord-Kampfjet Suchoi-27 fliegt bis zu 2500 Stundenkilometer schnell.

          1 Min.

          Die einsitzige Su-27 „Flanker“ gilt mit ihrem doppelten Leitwerk als außerordentlich schnelles und leistungsfähiges Kampfflugzeug. Die Sowjetunion ließ den Jet in den 70er Jahren als Antwort auf die Einführung der amerikanischen F-15- und F-16-Maschinen entwickeln. 1984 traten die ersten Su-27 als Abfangjäger ihren Dienst in der sowjetischen Luftwaffe an. Prototypen stellten mehr als 40 Weltrekorde in Flughöhe und Startgeschwindigkeit auf.

          Die Höchstgeschwindigkeit der Maschine liegt in rund elf Kilometern Flughöhe bei etwa 2.500 Stundenkilometern, das entspricht der 2,35-fachen Schallgeschwindigkeit. Maximale Flughöhe ist 18.000 Meter, die Kampfreichweite liegt bei 1.500 Kilometern. Der fast 22 Meter lange und knapp 15 Meter breite Jet kann mit bis zu zehn Luft-Luft-Raketen bestückt werden und verfügt zudem über eine 30-Millimeter-Bordkanone mit bis zu 149 Schuss. Die Su-27 wird von Russland sowie anderen GUS-Staaten, aber auch in China und Vietnam geflogen. Sie diente als Vorläufer für eine ganze Familie von Kampfflugzeugen wie dem zweisitzigen Su-27UB Trainingsjet, der Flugzeugträger-tauglichen Su-33 und dem Multifunktionsjet Su-37.

          Weitere Themen

          Offene Wunden bis heute

          FAZ Plus Artikel: Chinas Einkindpolitik : Offene Wunden bis heute

          China debattiert einmal mehr über Exzesse der Einkindpolitik. Ein Elternpaar sucht seinen Sohn, der ihnen vor 32 Jahren weggenommen wurde. Das heikle Thema hat viel Staub aufgewirbelt – staatliche Stellen stehen in der Kritik.

          Topmeldungen

          Mit dem Sechs-Tage-Krieg war Israels politische Integration in den „globalen Süden“ endgültig gescheitert: Siegreiche israelische Soldaten sitzen auf einem Lkw.

          Israel und die Documenta : Westberlin unter Palmen

          Der Documenta-Skandal folgt dem binären Denken des Kalten Krieges: Hier der globale Süden, da der koloniale Norden – samt Israel. Wird das der Geschichte des jüdischen Nationalstaats aber überhaupt gerecht? Ein Gastbeitrag.
          Elvira Nabiullina trägt seit dem Angriff auf die Ukraine öffentlich meist schwarz.

          Russlands Zentralbankchefin : Loyal zu Putin, auch im Krieg

          Die Präsidentin der russischen Zentralbank Elwira Nabiullina gilt eigentlich als liberal. Der Krieg gegen die Ukraine zwingt sie zu Maßnahmen, die ihr zuwider sein dürften. Doch eine Wahl hat sie kaum.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.