https://www.faz.net/-gum-3041

Filmindustrie : Hollywood plant Osama bin Ladin-Film

  • Aktualisiert am

Das Weiße Haus wird auch im Film nicht zerstört werden Bild: dpa

Das Hollywood-Studio Miramax plant die Verfilmung des Spionageromans „Crisis Four“: Osama bin Ladin attackiert das Weiße Haus und den Präsidenten.

          1 Min.

          Das Hollywood-Studio Miramax plant die Verflimung des britischen Spionageromans „Crisis Four“, der sich um die Machenschaften von Osama bin Ladin dreht. Das Projekt wurde im Juli dieses Jahres nach fast einjährigen Verhandlungen beschlossen. Ein Produktionstermin steht noch nicht fest.

          Nach den Anschlägen vom 11. September werde das Drehbuch aber neu überdacht, sagte Miramax-Sprecher Matthew Hiltzik am Dienstag in New York. Leider seien einige Aspekte der Geschichte bittere Realität geworden. „Eine Szene, in der Bin Ladin das Weiße Haus in die Luft sprengt, wird es nicht geben“, betonte er und versicherte, dass Miramax den Stoff sehr sensibel behandeln werde. Es solle kein Action-Streifen, sondern ein Spionage-Thriller werden.

          Das Weiße Haus zerstören, den Präsidenten töten

          Auch Romanautor Andy McNab, der kurz vor den Anschlägen aus New York zurückgekommen war, äußerte der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber seine Bestürzung: „Ich konnte nicht glauben, was ich sah.“ Er würde den 11. September nicht zum Thema eines Buches machen.

          Der 1999 erschienene Roman erzählt eine Geschichte um den mutmaßlichen Terroristenführer Bin Ladin, der darin mit Hilfe der Engländerin Sarah Greenwood das Weiße Haus zerstören und den Präsidenten töten will. Roman-Held Nick Stone, ein Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes SAS, soll Bin Ladins schöne Komplizin stoppen. Autor McNab ist selbst ein ehemaliges Mitglied des Geheimdienstes.

          Weitere Themen

          Greta Thunberg in Madrid eingetroffen

          Pünktlich zur Klimakonferenz : Greta Thunberg in Madrid eingetroffen

          Egal wohin Greta Thunberg reist – überall wird sie erwartet. Nach drei Wochen auf einem Segelboot und zehn Stunden im Nachtzug ist sie nun, umringt von Presse und Polizei, in Madrid angekommen. Pünktlich zur geplanten Großkundgebung.

          Melania Trump erleuchtet den Baum Video-Seite öffnen

          Weihnachten in Washington : Melania Trump erleuchtet den Baum

          Per Knopfdruck hat First Lady Melania Trump den „Nationalen Weihnachtsbaum“ zwischen Weißem Haus und Washington Monument zum Leuchten gebracht und erhält so eine fast hundertjährige Tradition.

          Topmeldungen

          Historischer Altbau oder doch die Hochhauswohnung? Was sich die Deutschen leisten können, hängt nicht nur von der Region ab, sondern kann auch je nach Stadtviertel stark variieren.

          F.A.Z. exklusiv : So teuer ist Wohnen in Deutschland

          Eine Bude in München oder doch lieber das große Traumhaus in Thüringen? Der F.A.Z. liegen exklusiv Zahlen vor, die belegen, wie groß die Preisunterschiede zwischen Städten, Regionen und sogar Stadtteilen tatsächlich sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.