https://www.faz.net/-gum-3vcv

Fernsehen : Erster Euro-Millionär bei Jauch

  • Aktualisiert am

Gerhard Krammer wurde Millionär Bild: dpa

Den 24-jährigen Musik- und Philosophiestudent Gerhard Krammer hat das Geld bei der Spielshow nicht interessiert, gewonnen hat er es trotzdem.

          Bei Günther Jauchs RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ (RTL) hat erstmals ein Kandidat eine Million Euro gewonnen. In der am Freitagabend ausgestrahlten Sendung beantwortete der 24-jährige Musik- und Philosophiestudent Gerhard Krammer aus Ensdorf bei Regensburg die Millionfrage richtig. Sie lautete: „Welcher berühmte Schriftsteller erbaute als diplomierter Architekt ein Freibad in Zürich?“ A: Joseph Roth, B: Martin Walser, C: Max Frisch, D: Friedrich Dürrenmatt. Die richtige Antwort war C. Bislang gab es nur zwei Millionäre aus D-Mark-Zeiten: Der Uni-Professor Eckhard Freise aus Münster und die Hausfrau Marlene Grabherr aus Gottmadingen.

          Bei der Beantwortung der letzten aller 15 Fragen hatte Krammer nur wenige Schwierigkeiten. Nach kurzer Bedenkzeit sagte er: „Ja, das ist Max Frisch. Ich weiß zwar nicht, dass er ein Freibad in Zürich gebaut hat, aber ich weiß das er Schweizer und Architekt war. Und das sind schon zwei Dinge auf die man bauen kann. Außerdem wird es endlich Zeit für den ersten Euromillionär.“ Das Publikum war begeistert. „

          Ziel: der heiße Stuhl

          „Ich bin mit dem Ziel angetreten, auf den heißen Stuhl zu kommen“, sagte der erste Euro-Millionär nach der Sendung. „Ich wollte wissen, wie weit ich es schaffe und ob ich alle 15 Fragen richtig beantworten kann. Das Geld hat mich nicht primär interessiert. Ich hatte nie Geld und hätte auch ohne Geld weiterleben können.“ Vom Gewinn möchte der BAFöG-Bezieher, der bislang von 500 Euro im Monat lebte, sich unter anderem einen Flügel kaufen, aus seiner zwölf Quadratmeter kleinen Studentenbude ausziehen, nach New York reisen und den Rest anlegen.

          Krammers Mutter sagte am Freitag, Geld sei für ihren Sohn nicht so wichtig. „Er macht sich nicht viel daraus“, sagte Babette Krammer. „Wir sind sehr stolz auf ihn“, erklärte die dreifache Mutter aus der 2.000 Einwohner großen Gemeinde Ensdorf (Landkreis Amberg- Sulzbach).

          Der erste Student

          Jauch sagte nach der Sendung, bei Gerhard Krammer handele es sich nach den beiden D-Mark-Millionären um einen „ganz neuen Typ“ von Gewinner, da erstmals einmal Student sich bis ganz nach oben durchgekämpft habe. Bisher haben 527 Kandidaten, darunter 230 Frauen und 297 Männer, bei „Wer wird Millionär?“ teilgenommen. Die Gesamtgewinnsumme betrug 17.979.653 Euro. Durchschnittlich wurden 73.088 Euro pro Ausgabe an Gewinnen ausgeschüttet, pro Kandidat im Durchschnitt 34.117 Euro.

          Weitere Themen

          Der berühmteste Eismann Berlins

          Mauro Luongo : Der berühmteste Eismann Berlins

          Ein Bauernsohn aus Ischia dürfte der populärste Eismann Berlins sein. Mauro Luongo hat den Mauerfall erlebt und die Gentrifizierung seines Kiezes – und einmal wurde sogar auf ihn geschossen.

          Topmeldungen

          Brände im Regenwald : Das ökologische Endspiel am Amazonas

          Der Amazonas-Regenwald produziert gut ein Fünftel des Sauerstoffs, den wir atmen. Die andauernden Waldbrände und der Raubbau an ihm sind nicht nur eine ökologische Katastrophe – sondern auch eine humanitäre.

          Annäherung an Russland : Macrons Moskau-Wende

          Vor zwei Jahren war der Franzose noch als unerschrockener Kritiker russischen Hegemoniestrebens angetreten. Nun plädiert er für die Einbindung des Landes und warnt: ohne Russland keine europäische Souveränität.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.