https://www.faz.net/-gum-q10z

Fernsehen : Ermittlungen gegen Marcel Reif eingestellt

  • Aktualisiert am

Sportmoderator Marcel Reif Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Die anonymen Vorwürfe gegen den Sportmoderator Marcel Reif haben sich nach Angaben der Wuppertaler Staatsanwaltschaft nicht erhärtet. Jetzt wurde das Verfahren eingestellt.

          1 Min.

          Die Ermittlungen gegen den Sportmoderator Marcel Reif (55) wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung sind eingestellt worden.

          Dies teilten Reifs Anwalt Alexander Ignor und die ermittelnde Staatsanwaltschaft Wuppertal am Dienstag mit. Das Verfahren gegen Reif war nach einer anonymen Anzeige eingeleitet worden. Der Verdacht gegen Reif sei „vollständig ausgeräumt“, teilte sein Anwalt in Berlin mit.

          Angebliches Schwarzgeld aus der Schweiz

          Den Vorwürfen zufolge soll Reif fast 400.000 Euro für einen Bekannten über die Grenze nach Deutschland geschafft haben. Reif habe angeblich die Geldsumme mit einer Vollmacht in Zürich von einem Schweizer Nummernkonto abgehoben. Dann soll er das Schwarzgeld in einer Plastiktüte nach München gebracht und im dortigen Café Roma übergeben haben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Verfolgung und Ermordung der Juden waren aus Poliakovs Sicht ein Ereignis, das die gesamte deutsche Gesellschaft betraf: jüdisches Ehepaar 1942 im Warschauer Ghetto.

          Poliakovs Studie über die Shoa : Wettbewerb im Massenmord

          Nach siebzig Jahren: Das epochale Buch über die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden des französischen Historikers Leon Poliakov erscheint nun auch auf Deutsch. Doch warum dauerte das so lange?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.