https://www.faz.net/-gum-7j1mh

Die Schwiegermutter : Warum liebt sie mich nicht?

Haifisch Schwiegermutter? Für viele Ehefrauen fühlt es sich so an. Bild: Thilo Rothacker

Aus der Schwiegermutter wird für viele Frauen das Schwiegermonster. Dabei könnten die Ehemänner eigentlich sehr gut Einfluss auf den Konflikt nehmen.

          6 Min.

          Als Claudia Sander zehn Jahre nach der Geburt ihrer Tochter wieder anfing zu arbeiten, bekam ihre Tochter auf dem Kindergeburtstag ihres älteren Bruders beim Raufen etwas ins Auge, und das Auge entzündete sich. Da sagte Sanders Schwiegermutter: „Man merkt, dass die Mutter fehlt.“

          Katrin Hummel
          (mel.), Leben

          Das war der Moment, in dem die Beziehung zwischen den beiden Frauen zu kippen begann. Heute ist Sanders Tochter erwachsen. Sander, die als Führungskraft in einem großen Wirtschaftsunternehmen arbeitet und dort die Eskalationsmanagerin für den Vorstand ist, sagt: „Das Einzige, was im Zusammensein mit meiner Schwiegermutter hilft, ist Abstand.“ Den sie aber längst nicht immer wahren kann. Die Schwiegermutter, die in einiger Entfernung lebt, ruft zum Beispiel bevorzugt um 18 Uhr an, weil sie weiß, dass die Sanders dann zu Abend essen. „Mein Mann will sie nicht abwürgen, so dass ich dann allein esse, obwohl ich für uns beide gekocht habe“, erzählt Claudia Sander. Ein Rollenkonflikt sei das: Ihr Mann Wolfgang sei dann nicht Ehemann, sondern folgsamer Sohn, der zu seiner Mutter halte. „Das nutzt sie aus. Und wenn ich mich dann wehre, um mich selbst zu schützen, interpretiert mein Mann das als Angriff auf sich selbst.“

          „Wenn es um seine Mutter geht, ist er machtlos“

          Schon einige Male ist die Beziehung der Sanders in eine Schieflage geraten, weil die Schwiegermutter ihren Sohn in eine Loyalitätsfalle getrieben hat. Noch heute wirft Wolfgang Sander seiner Frau vor, wie sie in ihrem letzten Urlaub reagiert hat: Die Familie war auf der Suche nach einem Restaurant, in Begleitung der Schwiegermutter und Sanders Schwägerin. Da sagte die Schwiegermutter plötzlich: „Ich kann nicht mehr, und ich habe Hunger.“ Als Sander in eine Bäckerei lief und ihr ein Erdbeertörtchen kaufte, verweigerte sie es mit den Worten: „Das mag ich nicht.“ Sander und ihre Schwägerin teilten es sich daraufhin, und als Sander gerade den letzten Bissen im Mund hatte, meinte die Schwiegermutter: „Ach, jetzt hätte ich auch gern was davon.“ Sander fing an zu weinen und rief: „Jetzt reicht’s mir, das kannst du mit mir nicht machen!“ Ihr Mann aber nahm sie nicht etwa in Schutz, sondern warf ihr vor, sie mache eine Szene. Claudia Sander sagt: „Sie hat mich weggebissen.“

          So wie ihr geht es vielen Frauen. Etwa ein Viertel gibt in Untersuchungen an, die Beziehung zur Schwiegermutter sei schlecht. Und nur die Hälfte hat ein gutes Verhältnis zur Mutter ihres Mannes. Das kann die Beziehung zum Partner dauerhaft belasten – selbst wenn beide Partner sich der Situation bewusst sind und über gute Deeskalationsstrategien verfügen. Claudia Sander sagt über ihren Mann, er sei im Job ein guter Konfliktlöser und führe erfolgreich ein großes Team. „Aber wenn es um seine Mutter geht, ist er machtlos. In gewissen Momenten ist er ihr ausgeliefert. Sie spielt ihre Mutterrolle so aus, dass er in ein Dilemma gerät, wen er schützen soll. Obwohl er das erkannt hat, passiert es immer wieder.“

          Mutter vs. Ehefrau - ein Kampf um Macht

          Dabei können Ehemänner ganz gut Einfluss darauf nehmen, wie groß der Konflikt zwischen Frau und Mutter wird. „Der Mann sollte Position beziehen“, sagt Felicitas Heyne, Psychotherapeutin und Autorin des Buches „Hassgeliebte Schwiegermutter“: „Er sollte seiner Mutter signalisieren: ,Du liebst meine Frau nicht, aber ich.‘ So kann er dem Konflikt die Spitze abbrechen.“ Schwiegermütter können nach Beobachtungen von Heyne immer nur so viel Ärger machen, wie es die eigenen Kinder ihnen erlauben. „Wenn man genau hinschaut, entdeckt man da oft eine latente Allianz zwischen dem Mann und seiner Mutter.“ Wenn die Schwiegermutter zum Beispiel moniere, dass die Schwiegertochter eine schlampige Hausfrau sei, denke der Mann vielleicht: „Mir wär’s auch lieber, wenn meine Hemden gebügelt im Schrank hängen würden. Bei Muttern war’s schöner.“ Die Schwiegermutter fechte dann seinen Kampf mit seiner Ehefrau für ihn aus. „Wenn der Mann seine Frau nicht in Schutz nimmt, liegen bei dem Paar Leichen im Keller. Dann gibt es auf jeden Fall Probleme auf Paarebene“, hat Heyne beobachtet.

          Weitere Themen

          Erhöhte Gewalt gegen Frauen Video-Seite öffnen

          Lockdown-Krise : Erhöhte Gewalt gegen Frauen

          Die Zahl der Hilfegesuche von Frauen wegen häuslicher Gewalt ist in der Coronavirus-Pandemie stark gestiegen. Alle 20 Minuten geht ein Anruf mit der Bitte um Hilfe beim Hilfetelefon ein.

          Topmeldungen

          Blickt nach innen: Biden warb am 6. Mai in Louisiana für seine ehrgeizigen Infratstruktur- und Sozialprogramme.

          Patentschutz und Impfen : Bidens billiges Manöver

          Amerika ist zurück? Dann muss es international mehr tun gegen die Pandemie, als Patente zu entwerten. Doch auch für diesen Präsidenten gilt beim Impfen: Amerika zuerst!
          Palästinensische Raketen werden vom israelischen Abwehrsystem „Iron Dome“ in der Luft zerstört.

          F.A.Z. Frühdenker : Sorge vor Eskalationsspirale in Nahost

          Nach Raketenangriffen auf Jerusalem bombardiert Israel den Gazastreifen. In Deutschland verzeichnet die Polizei mehr Opfer häuslicher Gewalt. Und Jens Spahn warnt vor Übermut in der Corona-Krise. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.