https://www.faz.net/-gum-83gh3

Ecuador schafft Rekord : Hunderttausende Bäume an einem Tag gepflanzt

  • Aktualisiert am

Bild: AFP

Ecuador hat einen neuen Rekord im Bäumepflanzen aufgestellt: 45.000 Menschen halfen mit, auf mehr als 2000 Hektar einen Beitrag gegen die globale Erwärmung zu leisten.

          „Ich bin gerade informiert worden, dass wir den Guinness-Rekord für Wiederaufforstung gebrochen haben“, sagte Präsident Rafael Correa am Samstag in seiner wöchentlichen Radioansprache. Demnach wurden in dem südamerikanischen Land, das verschiedene Klimazonen vom tropischen Amazonas-Becken über das Hochgebirge der Anden bis zur trockenen Pazifikküste aufweist, an nur einem Tag 647.250 Bäume verschiedener Sorten gepflanzt.

          Umweltministerin Lorena Tapia teilte mit, knapp 45.000 Menschen hätten die Bäume auf mehr als 2000 Hektar Land gepflanzt. Laut dem Guinness-Buch der Rekorde hatte erst letztes Jahr eine Gruppe auf den Philippinen den Rekord im Bäumepflanzen aufgestellt. Wiederaufforstung ist ein wichtiges Mittel im Kampf gegen die Erderwärmung, da Bäume Kohlendioxid aus der Atmosphäre binden. Ecuador hält auch noch andere Rekorde: So wurden in dem Land die meisten Menschen gleichzeitig unter Sand begraben.

          Weitere Themen

          Sorge um stilles Aussterben der Giraffen Video-Seite öffnen

          Bereits ein seltener Anblick : Sorge um stilles Aussterben der Giraffen

          Im Norden Kenias waren Giraffen früher weit verbreitet, doch heute sind die Tiere zu einem seltenen Anblick geworden. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Giraffen-Population zurückgegangen. nicht nur in Kenia, sondern in ganz Afrika.

          Abschied von getötetem Achtjährigen

          Nach Frankfurter Gewaltat : Abschied von getötetem Achtjährigen

          Nach der grausamen Tat am Frankfurter Hauptbahnhof haben Angehörige, Freunde und Nachbarn in einem Gedenkgottesdienst Abschied von dem getöteten Jungen genommen. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier war anwesend.

          Topmeldungen

          Gletscher Okjökull : Das Eis verlässt Island

          Die Gletscherschmelze ist ein eindrückliches Merkmal der Klimaerwärmung: Der einstige Gletscher Okjökull auf Island ist heute keiner mehr. Die isländische Ministerpräsidentin appelliert an die Weltgemeinschaft.
          Finanzminister Olaf Scholz hat sich gegen das von Wirtschaftsminister Peter Altmaier vorgelegte Konzept zur vollständigen Abschaffung des Solis ausgesprochen.

          Finanzminister : Scholz gegen komplette Soli-Abschaffung

          Finanzminister Olaf Scholz kritisiert das von Wirtschaftsminister Altmaier vorgelegte Konzept zur vollständigen Soli-Abschaffung als „Steuersenkung für Millionäre“. Der SPD-Politiker möchte vorerst nur 90 Prozent der Steuerzahler entlasten.
          Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, warnt die Parteien davor, eine Koalition mit der AfD einzugehen.

          Zentralrat der Juden : „AfD schürt Klima auch gegen Juden“

          Zentralratspräsident Josef Schuster warnt: Die AfD sei enger mit dem Rechtsextremismus verwoben, als sie es nach außen darstellt. Im Vorfeld der Wahlen in Sachsen und Brandenburg hält Schuster einen dringlichen Appell an alle Parteien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.