https://www.faz.net/-gum-9o6jc

Sommerwetter : Es wird heiß – sehr heiß!

  • Aktualisiert am

Erfrischung gesucht: Es wird heiß! Bild: dpa

Wer die Hitze scheut, sollte sich kommende Woche Abkühlung suchen: Ab Montag gehen die Temperaturen kräftig nach oben. Davor kommt es mitunter zu heftigen Gewittern.

          1 Min.

          Deutschland steht in der kommenden Woche große Hitze bevor. Vor allem für den Süden und den Südwesten erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) von Dienstag an Höchstwerte zwischen 38 und 39 Grad. „Es wird sehr heiß – das ist ziemlich sicher“, sagte ein DWD-Meteorologe am Mittwoch in Offenbach. Bereits am Montag soll es mit den Temperaturen kräftig nach oben gehen. Wo es am heißesten wird und ob die 40-Grad-Marke überschritten wird, ist derzeit aber noch unklar.

          Bis die große Hitze kommt, gehen die Temperaturen in den kommenden Tagen erst einmal ein wenig zurück. Am Donnerstag werden im Südosten und Osten 25 bis 30 Grad erreicht, in der Westhälfte steigen die Werte hingegen kaum über sommerliche 25 Grad. Am Freitag und Samstag sind es selbst im Osten dann nur noch 21 bis 27 Grad. Im Bergland und an der Nordsee werden den Angaben zufolge Höchstwerte zwischen 18 und 21 Grad erreicht. Dazu gibt es immer wieder Schauer und Gewitter, die teilweise kräftig ausfallen können.

          Schon an diesem Abend sind im Süden Niedersachsens heftige unwetterartige Regenfälle niedergegangen. In Uslar (Landkreis Northeim) meldete die Polizei in einigen Ortsteilen überschwemmte Straßen. Durch den Wasserdruck seien Gullydeckel aus den Fassungen gedrückt worden. Nach Angaben des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim war neben Uslar auch Einbeck betroffen. Straßen seien teils mit Schlamm und Wasser geflutet und unpassierbar. Zudem drohe Wasser in Gebäude zu laufen, weshalb auf dem Bauhof der Stadt Einbeck Sandsäcke gefüllt wurden.

          Am Abend sollten weitere kräftige Gewitter durch die Region ziehen. Die Einwohner mahnte die Feuerwehr, auf unnötige Fahrten zur eigenen Sicherheit zu verzichten. Der DWD warnte vor extremen Unwetter auch in der Region um Göttingen. Auch rund um Bremen, Bremerhaven und in der Region um Lüneburg wurden Gewitter vorhergesagt.


          In Deutschland soll es nächste Woche sehr heiß werden.

          Wie lange sich das bevorstehende, extrem heiße Sommerwetter in der kommenden Woche tatsächlich hält, können die Meteorologen noch nicht seriös vorhersagen. „Was danach kommt, ist noch sehr unsicher.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Demonstrationen im Libanon : „Jeder ist bereit für einen Kampf“

          In Beirut treibt die Wut auf die Politik Abertausende Menschen auf die Straßen. Die Lage in der Stadt ist unübersichtlich. Dieses Mal wollen die Demonstranten die korrupte Elite des Landes nicht davonkommen lassen.
          Die amerikanische Schriftstellerin Lily Brett

          Amerika in der Krise : Wie New York unter Trump und Corona leidet

          Donald Trump hat einen Grausamkeitskoeffizienten, der den größten Diktatoren zum Neid gereichen könnte, schreibt die Schriftstellerin Lily Brett. Über die Hoffnung der Amerikaner auf eine gerechtere Zukunft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.