https://www.faz.net/-gum-9gri3

Bis zu 15 Zentimeter : Deutschland stehen erste nennenswerte Schneefälle bevor

  • Aktualisiert am

Da ist es schon weiß: Spaziergänger laufen am Rennsteig durch den winterlichen Thüringer Wald. Bild: dpa

Autofahrer müssen sich in den kommenden Tagen fast überall in Deutschland auf glatte Straßen einstellen. Vor allem in den Mittelgebirgen sollen am Dienstag bis zu 15 Zentimeter Schnee fallen.

          Deutschland steht der erste nennenswerte Schnee des Herbstes bevor. Vor allem in den Mittelgebirgen sollen am Dienstag bis zu 15 Zentimeter fallen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Auch in tieferen Lagen der Mitte und von Norddeutschland kann sich den Angaben zufolge vorübergehend eine dünne Schneedecke bilden. Autofahrer müssen sich daher in den kommenden Tagen fast überall in Deutschland auf glatte Straßen einstellen.

          Leichter Schneefall wurde am Montag bereits aus Bayern, Sachsen, Baden-Württemberg und dem Harz gemeldet. „Noch auf den letzten Drücker zeigt sich der meteorologische Herbst von seiner kalten Seite“, sagte ein DWD-Meteorologe am Montag in Offenbach.

          Ursache für das ungemütliche Wetter ist Hoch „Burckhard“, das über Skandinavien liegt und kalte Luft aus Russland nach Deutschland strömen lässt. Die Höchsttemperaturen pendeln zwischen minus 1 Grad im Harz und plus 5 Grad am Oberrhein. Nachts gehen die Werte auf bis zu minus 4 Grad zurück. Dabei ist es neblig-trüb und wolkenverhangen. Lediglich die Alpen und einige Gipfel der Mittelgebirge können aus der grauen Suppe herausragen.

          Hoch „Burckhard“, das über Skandinavien liegt, bringt kalte Luft aus Russland nach Deutschland.

          Weitere Themen

          Erst Koffer-Chaos, dann wird ein Flugsteig geräumt

          Flughafen Düsseldorf : Erst Koffer-Chaos, dann wird ein Flugsteig geräumt

          Wegen einer technischen Störung müssen viele Urlauber in Düsseldorf ohne Koffer abheben, es stapeln sich Tausende Gepäckstücke. Später der nächste Aufreger: Mehrere Personen dringen in den Sicherheitsbereich ein – 1000 Passagiere müssen einen Flugsteig verlassen.

          Brasilianer finden Kokain im Waschmittel Video-Seite öffnen

          Ungewöhnlicher Inhalt : Brasilianer finden Kokain im Waschmittel

          Als sie die Boxen öffneten, waren jeweils zwei Pakete mit einer Substanz darin, die verdächtig nach Kokain aussahen. Deshalb ist dann ein Kunde zur Polizei gegangen, die dann den Inhalt überprüft hat, berichteten die Behörden.

          Angeklagter zu Bewährungsstrafe verurteilt

          Missbrauchsfall Lügde : Angeklagter zu Bewährungsstrafe verurteilt

          Der Mann soll nicht direkt an dem Missbrauch beteiligt gewesen sein, sondern per Webcam zugeschaltet. Ein Gutachter hatte ihn für voll schuldfähig erklärt. Die Vorsitzende Richterin nannte die Taten „schäbig und menschenverachtend“.

          Topmeldungen

          Konkurrenz lauert : Herbe Enttäuschung von Netflix

          Der Videodienst gewinnt weniger Kunden als erwartet. Auf seinem Heimatmarkt schrumpfen die Abonnentenzahlen sogar. Die Aktie verliert deutlich an Wert, denn die Sorgen werden auch in Zukunft nicht weniger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.