https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/deutsche-bahn-wahl-der-uniform-unabhaengig-von-geschlecht-18434693.html

Auf Wunsch von Mitarbeitern : Bahn-Mitarbeiter dürfen Uniform unabhängig von Geschlecht wählen

In Uniform: Zwei Zugbegleiter stehen vor einem ICE. Bild: dpa

Von November an können Mitarbeiter der Deutschen Bahn sich entscheiden, ob sie die Uniformen der Männer oder der Frauen tragen wollen. Die Bahn will damit ein Signal setzen.

          2 Min.

          Männer mit Hemd und Hose? Oder doch mit Bluse und Rock? Seit November können Mitarbeiter der Deutschen Bahn mit direktem Kundenkontakt unabhängig von ihrem Geschlecht oder ihrer geschlechtlichen Identität wählen, welche Uniform sie tragen wollen. Das hat Bahnchef Richard Lutz auf der Karriereplattform LinkedIn bekanntgegeben. „Zugbegleiter:innen, Kundenbetreuer:innen, Lokführer:innen oder Servicekräfte können damit sowohl Artikel aus der Männer- als auch aus der Frauenkollektion bestellen und im Dienst tragen“, schrieb er dort am Mittwoch.

          Johanna Schwanitz
          Volontärin

          Die Bahn ist nach eigenen Angaben das erste Unternehmen in Deutschland, in dem Beschäftigte ihre Uniform nicht mehr geschlechterspezifisch tragen müssen. In anderen Un­ternehmen in Europa ist das schon der Fall: Bei der britischen Fluggesellschaft Virgin Atlantic können Mitarbeiter die Uniform tragen, „mit der sie sich identifizieren oder sich präsentieren wollen“.

          Bahnchef ist ein diverser Konzern wichtig

          Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte, die bisherige „traditionelle Regelung“ sei angepasst worden, weil immer mehr Mitarbeiter den Wunsch danach geäußert hätten. Die Bahn wolle damit ein wichtiges Signal setzen. „DB-Mitarbeitende können damit genau die Kleidung tragen, in der sie sich am wohlsten fühlen“, schrieb Lutz auf LinkedIn. Als Schirmherr des LGBTQ*-Netzwerks der Deutschen Bahn, „Railbow“, liege ihm ein diverser Konzern besonders am Herzen. Es sei bereits vor der neuen Regelung schon üblich gewesen, nach Rücksprache mit der Führungskraft geschlechterunabhängig Dienstkleidung zu bestellen, sagt ein Sprecherin. Nun sei der Zugang einfach und niederschwellig. Damit will die Bahn ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Chancengleichheit setzen.

          Rund 45.000 Mitarbeiter der Bahn mit Kundenkontakt tragen nach An­gaben des Sprechers Unternehmenskleidung. Sie wurden Mitte 2020 neu eingekleidet und tragen seitdem die Farben Weinrot und Dunkelblau. Entworfen hatte die Uniformen der Modedesigner Guido Maria Kretschmer.

          Uniformen können individuell angepasst werden

          Die Bahn rechnet nicht damit, dass es zu Passform-Problemen kommen wird, wenn ein Mann, der tendenziell schmalere Hüften als eine Frau hat, einen Rock trägt, der für Frauen entworfen wurde. Es gebe sowieso eine „wahnsinnige Varianz“ bei den Größen der Unternehmenskleidung – viele Mitarbeiter bedeuten viele Körperformen.

          Und falls ein Kleidungsstück doch nicht richtig passt, könne die Uniform individuell angepasst werden, sagt der Sprecher. Das gelte aber unabhängig von der neuen Regelung. „Wir wollen, dass sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen und gut aussehen.“ Wie eine Pressesprecherin mitteilt, sei die Resonanz der Mitarbeiter auf die neue Regelung mehrheitlich positiv.

          Die Reaktionen unter der Ankündigung sind gemischt. Viele begrüßen die Regelung, eine Nutzerin kommentiert: „Sich in seiner Dienstkleidung wohlzufühlen, ist enorm wichtig. Weiter so.“ Andere werfen Lutz vor, von den Problemen der Bahn abzulenken: „Wie viele hier frage ich mich, ob es nicht dringendere Baustellen bei der DB AG gäbe.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zwei Polizisten stehen im Rahmen der bundesweiten Razzia gegen sogenannte Reichsbürger vor einem Einsatzfahrzeug in Frankfurt.

          25 Festnahmen : Reichsbürger planten Umsturz

          Ein Netzwerk von Reichsbürgern und Querdenkern soll einen Staatsstreich geplant haben – darunter ein KSK-Soldat, frühere Soldaten und Polizisten, auch Ärzte und eine Richterin. Bei einer Razzia werden 25 Beschuldigte festgenommen.
          In Atlanta jubeln Anhänger der Demokraten, als der Wahlsieg feststeht.

          Stichwahl in Georgia : Ein Sieg für Warnock und für Biden

          Die Demokraten gewinnen die Stichwahl in Georgia – und stärken ihre Position im Senat. Der Präsident muss nun über eine abermalige Kandidatur entscheiden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.