https://www.faz.net/-gum-u8gw

Demographie : Deutschlands Bevölkerung schrumpft weiter

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Die Einwohnerzahl Deutschlands ist laut Statistikern 2006 abermals leicht gesunken - um 130.000 Menschen. Mehr Menschen starben als Kinder geboren wurden. Auch Zuwanderung konnte das Geburtendefizit nicht ausgleichen.

          1 Min.

          Im Jahr 2006 ist die Einwohnerzahl in Deutschland nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes erneut leicht gesunken und lag am Jahresende bei etwa 82,31 Millionen Menschen. 2005 lebten noch 82,44 Millionen Menschen in Deutschland, wie die Statistiker am Freitag in Wiesbaden berichteten. Wie schon seit Anfang der siebziger Jahre starben auch im vergangenen Jahr mehr Menschen als Kinder geboren wurden: die Differenz betrug 150.000. 2005 hatte es noch 144.000 mehr Todesfälle als Geburten gegeben.

          Das so genannte Geburtendefizit wurde durch Zuwanderung nicht ausgeglichen. 2006 sind im Vergleich zum Vorjahr weniger Menschen aus dem Ausland nach Deutschland zu- als ins Ausland weggezogen.

          Weniger Einwanderungen in Deutschland

          Waren 2005 noch etwa 79.000 mehr Menschen ein- als ausgewandert, lag der „Wanderungsgewinn“ im vergangenen Jahr nur noch bei 20.000 bis 30.000 Menschen. Für 2006 rechnen die Statistiker insgesamt mit etwa 670.000 bis 680.000 Geburten und rund 820.000 bis 830.000 Sterbefällen. 2005 waren noch 686.000 Kinder lebend zur Welt gekommen und 830.000 Menschen gestorben.

          Die Bevölkerungszahl in Deutschland sinkt seit dem Jahr 2002. Damals wurde mit 82,54 Millionen Einwohnern der Höchststand nach der Wiedervereinigung erreicht. Im Jahr 1972 hatte die Zahl der Sterbefälle erstmals die Zahl der Geburten übertroffen. Die Lücke konnte aber bis 2002 noch mit Zuwanderung geschlossen werden.

          Weitere Themen

          Zusatzrente vom Chef

          FAZ Plus Artikel: Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

          Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?

          Topmeldungen

          Abwärtstrend der Union : Die verlorene Heimat

          Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden.
          Unser Sprinter-Autor: Oliver Georgi

          F.A.Z.-Sprinter : Wer kann SPD-Vorsitz?

          Während es bei der SPD zum nächsten Duell um den Vorsitz kommt, läuft es bei den Grünen prächtig. Es steht sogar die Frage nach der Kanzlerkandidatur im Raum. Was sonst noch wichtig wird, der F.A.Z.-Sprinter.
          Die Polizei nimmt an der Polytechnischen Universität in Hongkong Protestierende fest.

          Krise in Hongkong : Unter Belagerung

          Hunderte Hongkonger Aktivisten harren auf dem Campus der Polytechnischen Universität aus. Die Polizei hat das Gelände umstellt – und droht mit dem Einsatz scharfer Munition.

          DFB-Team vor EM 2020 : Der Zauber lässt sich nicht zurückholen

          Vor der EM 2020 sollen bei der DFB-Elf die Kräfte von 2010 reanimiert werden. Die Analogie liegt auf der Hand. Wie damals wurde die Auswahl verjüngt, Hierarchien wurden aufgebrochen. Doch so leicht ist das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.