https://www.faz.net/-gum-9pabc

Nahe Cuxhaven : 26-Jährige auf Deichbrandfestival tot aufgefunden

  • Aktualisiert am

Rockfestival Deichbrand: Luftaufnahme des Geländes Bild: dpa

Das Deichbrandfestival nahe Cuxhaven wird von dem Tod einer 26 Jahre alten Frau überschattet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

          Eine 26-Jährige ist am Sonntag tot in ihrem Zelt auf dem Gelände des Deichbrandfestivals in Cuxhaven (Niedersachsen) gefunden worden. Besucher entdeckten die leblose junge Frau und alarmierten umgehend die Rettungskräfte, teilte die Polizei mit. Trotz Reanimationsversuchen konnte der Notarzt nur noch den Tod der Frau feststellen.

          Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gibt es keine Hinweise, die auf Fremdverschulden oder auf die Einnahme illegaler Substanzen hindeuten. Die Staatsanwaltschaft Stade wollte über eine Obduktion entscheiden. Seelsorger kümmern sich um Angehörige sowie Freunde der Verstorbenen.

          Das Rockfestival Deichbrand bei Cuxhaven ging über vier Tage und hat in diesem Jahr etwa 60.000 Besucher angelockt. Die Polizei registrierte bis Sonntagmittag rund 100 Straftaten, im Vorjahr wurden rund 150 Straftaten angezeigt. Dabei handelte es sich um Diebstähle, einfache Körperverletzungen, Erschleichen von Leistungen und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

          Weitere Themen

          Kind oder Porsche Video-Seite öffnen

          FAZ Plus Artikel: FAZ.NET-Serie Schneller schlau : Kind oder Porsche

          Die Frauen in Deutschland bekommen ihr erstes Kind deutlich später, im Durchschnitt sind sie mittlerweile älter als dreißig Jahre. Wie aber hängt die Kinderzahl mit dem Bildungsgrad zusammen? Und was kostet ein Kind eigentlich, bis es erwachsen ist?

          Topmeldungen

          Trumps Grönland-Idee : Eiskalte Interessen

          Manche Republikaner unterstützen die Idee von Donald Trump, Grönland zu kaufen. Schließlich könnte man so den Einfluss von China und Russland begrenzen – und riesige Rohstoffvorkommen ausbeuten.
          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.