https://www.faz.net/-gum-nwwq

Computer : Warnung vor neuer Computer-Wurm-Variante „Sobig“

  • Aktualisiert am

Ein neuer Massenmail-Wurm namens „W32.Sobig.E†mm“ treibt nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Information (BSI) im Internet sein Unwesen.

          Ein neuer Massenmail-Wurm treibt nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Information (BSI) im Internet sein Unwesen. Der Wurm mit dem Namen „W32.Sobig.E†mm“ sei seit rund einem Tag aktiv, berichtete das BSI am Donnerstag. Der Wurm soll sich sehr stark verbreiten und in das Windows-Verzeichnis von Rechnern kopieren. Anschließend versendet er sich eigenständig an alle vorgefundene Adressen. Das BSI rät vor allem bei Mails mit englischsprachigen Betreffzeilen zu Misstrauen.

          Auch bei E-Mails von vermeintlich bekannten oder vertrauenswürdigen Absendern sollten die Adressaten prüfen, ob der Text der Nachricht auch zum Absender paßt. Versand und Empfang von ausführbaren Programmen wie zum Beispiel Dateien mit der Endung .exe sollten auf jeden Fall telefonisch abgestimmt werden, rät das Bundesamt.

          Der neue Wurm ist einer von vielen Sobig-Varianten die seit rund einem halben Jahr im Internet kursieren. Wie viele seiner Vorgänger deaktiviert sich „W32.Sobig.E†mm“ von selbst: Nach dem 13. Juli ist nach Informationen des BSI eine Infektion allenfalls noch möglich, wenn auf dem infizierten Rechner eine falsche Systemzeit eingestellt ist. Führende Hersteller von Anti-Viren-Software halten spezielle Entfernungs-Programm kostenlos im Internet bereit.

          Weitere Themen

          Israels Botschafter sorgt sich wegen Antisemitismus Video-Seite öffnen

          Jeremy Issacharoff : Israels Botschafter sorgt sich wegen Antisemitismus

          Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hat sich in einem Interview besorgt über einen zunehmenden Antisemitismus in Europa geäußert. Er unterstütze den Vorschlag von CDU-Chefin AKK für mehr Besuche von Schülern in Holocaust-Gedenkstätten, halte aber Besuche von Deutschen in Israel für genauso wichtig.

          Topmeldungen

          Die aufgewendete Energie ist enorm, der Ertrag mager: Geförderte Humboldt-Universität in Berlin.

          Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

          Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.

          Persischer Golf : Vermisst irgendjemand eine Drohne?

          Ein weiterer Zwischenfall im Golf schafft Verwirrung. Iran dementiert amerikanische Angaben über einen Drohnenabschuss. Zugleich macht Teheran ein neues Gesprächsangebot.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.